«Tagesschau» vom 4.2.2017

Beiträge

  • US-Gericht setzt Einreiseverbot aus

    Ein Gericht im US-Bundesstaat Washington hat das von Präsident Donald Trump erlassene Einreiseverbot für Bürgerinnen und Bürgern aus sieben muslimischen Ländern gestoppt. Seit der Aufhebung werden Bürger aus den betroffenen Ländern wieder befördert. Einschätzungen von Peter Düggeli, SRF-Korrespondent in Washington.

  • Iran lässt die Muskeln spielen

    Seit Präsident Trump im Amt ist, haben sich die Beziehungen zwischen den USA und dem Iran weiter verschlechtert. Nach neuen US-Sanktionen liess die iranische Armeeführung nun Militärübungen und Raketentests durchführen.

  • Weltweite Proteste gegen US-Politik und Trump

    Auf der ganzen Welt haben hunderttausende Menschen gegen die Einreisesperre in den USA demonstriert. Ihr Protest richtet sich aber auch direkt gegen Präsident Donald Trump.

  • Massendemos in Rumänien zeigen Wirkung

    Es sind die grössten Proteste in Rumänien seit 1989. Am fünften Tag hintereinander sind alleine in Bukarest über 100'000 Menschen auf die Strassen gegangen, um gegen die Lockerung von Anti-Korruptionsgesetzen zu demonstrieren. Nun erwägt die Regierung, das Dekret zurückzuziehen.

  • Blocher gegen Couchepin

    Die Masseneinwanderungsinitiative der SVP wurde vor knapp drei Jahren vom Schweizer Stimmvolk angenommen. Die beiden Alt-Bundesräte Christoph Blocher und Pascal Couchepin ziehen eine Bilanz.

  • Letzte Vorbereitungen für Ski-WM in St. Moritz

    Kurz vor Beginn der Ski-WM in St. Moritz sind die meisten Vorbereitungen abgeschlossen. Eine Verschnaufpause für die zahlreichen Helfer gibt es aber nicht: Mit dem heftigen Schneefall ist die Pendenzenliste grösser geworden.

  • Nachrichten Sport

  • Trainieren für die Ski-Ferien

    Jedes Jahr locken die Schweizer Berge tausende Ski-Touristen aus den Niederlanden auf die Pisten. Doch Ferien auf Skiern wollen gelernt sein. Deshalb üben viele Wintersportbegeisterte erst einmal in den heimischen Ski-Hallen.