«Tagesschau» vom 12.8.2017

Beiträge

  • Gössi möchte Cassis auf Bundesratsticket

    Das FDP-Kandidatenkarussell steht seit Mitternacht still. Drei Freisinnige möchten in den Bundesrat: Nationalrätin Isabelle Moret aus der Waadt, Staatsrat Pierre Maudet aus Genf und Nationalrat Ignazio Cassis aus dem Tessin. Für Parteipräsidentin Petra Gössi gilt Cassis als gesetzt.

  • Trump droht Venezuela

    Nach Nordkorea und Kim Jong Un, droht US-Präsident Donald Trump nun auch Venezuela und seinem Präsidenten Nicolas Maduro. Er schliesse militärische Gewalt nicht aus, sagte der US-Präsident.

  • Gewalt nach Wahlerfolg von Kenyatta

    Die Unruhen nach der Präsidentenwahl in Kenia fordern immer mehr Todesopfer. Bisher sind mindestens 24 Menschen bei Protesten ums Leben gekommen. Die Opposition will die Wiederwahl von Präsident Kenyatta nicht akzeptieren und beschuldigt die Polizei, die Gewalt zu schüren.

  • Nachrichten Ausland

  • Terrorbekämpfung per Gesichtserkennung

    Deutschland will weiter aufrüsten gegen den Terror. Künftig sollen an Bahnhöfen oder Flugplätzen Kameras Gesichter von gesuchten Terroristen oder potentiellen Terroristen automatisch erkennen und so der Polizei Hinweise über deren Aufenthalt liefern. Am Berliner Bahnhof Südkreuz ist ein entsprechendes Pilotprojekt angelaufen.

  • Umstrittene Leihvelos in Schweizer Städten

    Nach Zürich soll es ab nächster Woche auch «oBikes» in Luzern geben. Weitere Schweizer Städte sollen bald folgen. Eine Herausforderung für die Behörden: Die Leihvelos einer Firma aus Singapur sind alles andere als unumstritten.

  • Eindrücklicher Fund aus der Keltenzeit

    In Sion haben Archäologen mehrere Gräber aus der späten Bronzezeit ausgegraben. Der über dreitausend Jahre alte Grabschmuck bringt sogar die Experten ins Schwärmen. Die Gräber wurden zufällig beim Bau eines Parkplatzes entdeckt.

  • Street Parade bringt Zürich zum Tanzen

    Zwei Dutzend Lovemobiles sorgen für den dazugehörigen Sound. Bevor sie losfahren können, werden sie von der Polizei eingehend geprüft.

  • Sprinterinnen-Quartett schafft Finaleinzug

    Die Schweizerinnen können gleich doppelt jubeln: Sie schaffen nicht nur den Einzug ins Staffel-Finale an der WM in London, sie knacken im Vorlauf auch gleich den bisherigen Schweizer Rekord über 4x100 Meter.

  • Goldener Leopard geht an Dokumentarfilm

    Die höchste Auszeichnung des 70. Filmfestivals in Locarno geht an den Chinesen Wang Bing und seinen Film «Mrs. Fang». Der letzte Abend des Festivals steht aber im Zeichen der Hardrocker von Gotthard. Auf der Piazza wird ein Dokumentarfilm über die Tessiner Band gezeigt.