«Tagesschau» vom 18.7.2018

Beiträge

  • Milliarden-Busse

    Das wird teuer für Google: 4,3 Milliarden Euro soll der Internetkonzern bezahlen - wegen Missbrauchs der Marktmacht. Verhängt hat die Strafe die EU-Kommission.

  • Raiffeisen-Chef geht

    Raiffeisen-Konzernchef Patrik Gisel gibt seinen Posten auf. Überraschend kommt das nicht. Seit der Affäre um Pierin Vincenz stand Gisel unter Druck.

  • Extreme Trockenheit

    Seit drei Monaten werden nicht nur Rasen gelb, auch die Grundwasser- und Seepegel sinken. Jetzt müssen sogar die Fische umgesiedelt werden.

  • Waldbrandgefahr - Feuerverbot

    Die Trockenheit wirkt sich auch auf die Waldbrandgefahr aus. Was das konkret bedeutet, zeigt der Bericht aus dem stark betroffenen Wallis.

  • Konfrontationskurs mit Gewerkschaften

    Johann Schneider-Ammann will eine europäische Lösung für die umstrittene 8-Tage-Regel. Den Lohn-Schutz an sich will er nicht antasten.

  • «Schlecht für die Wirtschaft»

    Bundesverfassung vor Völkerrecht – das verlangt die Selbstbestimmungsinitiative der SVP. Der Wirtschaftsdachverband Economiesuisse warnt bereits vor gravierenden Konsequenzen.

  • Brexit-Showdown im Unterhaus

    Letzte Woche ist Boris Johnson als britischer Aussenminister zurückgetreten. Heute ist der Brexit-Hardlinier im Parlament Premierministerin Theresa May an den Karren gefahren.

  • Trump in Erklärungsnot

    Donald Trump präsentiert eine kuriose Ausrede für seinen höchst umstrittenen Auftritt mit Vladimir Putin. Er habe sich versprochen.

  • Tunnel-Führungen

    Wenn ein Eisenbahntunnel gebaut wird, ist das Innere für die Öffentlichkeit oft tabu. Beim Eppenberg-tunnel auf der SBB-Strecke Aarau-Olten ist das anders. Eine Reportage.

  • Leader-Wechsel an der Tour de France

    Auch die 11. Etappe der Tour de France hatte es in sich: 108 Kilometer zwischen Albertville und La Rosière. Die erste Bergankunft brachte einen Leaderwechsel.