«Tagesschau» vom 4.5.2016

Beiträge

  • Hackerangriff auf Ruag

    Hacker haben Computer des Rüstungskonzerns Ruag angegriffen. Es ist ein Angriff auf höchst sensible Daten. Hinter dem Spionage-Angriff wird der russische Geheimdienst vermutet. Einschätzungen von Bundeshausredaktor Christoph Nufer.

  • Cruz steigt aus – Weg frei für Trump

    Donald Trump gilt als gesetzter Kandidat der Republikaner. Dies nicht zuletzt, dank seines Siegs über den ärgsten innerparteilichen Konkurrenten Ted Cruz. Das Rennen um die amerikanische Präsidentschaft dürften somit Donald Trump und Hillary Clinton unter sich ausmachen. Einschätzungen von USA-Korrespondent Peter Düggeli.

  • Brüssel schlägt Visafreiheit für Türkei vor

    Die EU-Kommission hat grundsätzlich JA gesagt zu einer visumfreien Einreise für türkische Staatsbürger. Dies war eine Forderung der Türkei für die Zusammenarbeit in der Flüchtlingskrise. Einschätzungen der SRF-Korrespondenten Sebastian Ramspeck und Ruth Bossart.

  • Brüssel legt Vorschläge zur Asylreform vor

    Im Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise gab es in Brüssel auch einen Entscheid in Sachen Dubliner Abkommen. Dieses Abkommen, wonach jenes EU-Land für ein Asylverfahren zuständig ist, in dem ein Migrant zuerst den Boden betreten hat, soll nun angepasst werden.

  • Nachrichten Ausland

  • Bessere Leistungskontrolle von Ärzten und Spitälern

    Der Bund schaut Ärzten und Spitälern künftig genauer auf die Finger. Der Nutzen von medizinischen Leistungen soll besser überprüft werden. Sind diese nicht wirksam, muss die Krankenkasse nicht dafür bezahlen.

  • Zehntausende fliehen in Kanada vor Waldbrand

    Im Westen Kanadas bedrohen Waldbrände eine ganze Stadt. Die fast hunderttausend Einwohner wurden aufgefordert, sich in Sicherheit zu bringen. In der Provinz Alberta herrscht Rekorddürre.

  • Maestra Lisa Hilton

    Fünf Jahre nach dem Erfolgsroman „Fifty Shades of Grey“ erscheint ein weiteres Buch, das mit dem Erfolgsrezept Sex und Erotik spielt. „Maestra“ heisst es und wurde von einer renommierten Oxford-Historikerin geschrieben.