«Tagesschau» vom 2.9.2018

Beiträge

  • 20 Jahre Halifax

    In der Nacht vom 2. auf den 3. September 1998 stürzte in Halifax eine Swissair-Maschine ab. Bei diesem Absturz verloren 229 Menschen ihr Leben. Ein Rückblick auf ein trauriges Stück Schweizer Luftfahrt-Geschichte.

  • Angehörige der Absturzopfer

    Manon Wolff und Manfred Furter verloren beide ihre Lebenspartner wegen des Absturzes in Halifax. Die zwei Hinterbliebenen sind heute ein Paar. 20 Jahre nach dem Absturz trauern sie zusammen.

  • Nachhilfe für Schweizer Politiker gefordert

    Korruptionsexperten und Politologen kritisierend eine mangelnde Sensibilität bei Schweizer Politikern, wenn es um die Annahme von Einladungen und Geschenken geht. Aktuelles Beispiel ist der Genfer Sicherheitsdirektor Pierre Maudet, der eine Reise nach Abu Dhabi nicht richtig deklariert haben soll. Experten fordern klare Vorgaben.

  • Schweizer Post erhält Konkurrenz

    Der deutsche Paketdienst DHL will ab September alle Privathaushalte in der Schweiz beliefern. Geplant ist ein eigenes Netz mit 1000 Abholstellen.

  • Verdächtiger Fund in Syrien

    Schweizer Handgranaten des Rüstungskonzerns Ruag sind möglicherweise erneut in Syrien im Einsatz. Laut der Ruag könnte es sich um Handgranaten handeln, die 2003 und 2004 an die Vereinigten Arabischen Emirate verkauft worden waren.

  • Nachrichten Ausland

  • Russland lehnt Friedensgespräche ab

    In der Ostukraine ist die Lage nach wie vor angespannt. Wegen des Bombenanschlages in Donezk, bei dem Alexander Sachartschenko ums Leben kam, will Russland Friedensbemühungen mit der Ukraine auf Eis legen. Sachartschenko war Anführer der nicht anerkannten, prorussischen Volksrepublik Donezk.

  • Basel und Thun trennen sich unentschieden

    Nach dem Aus auf europäischer Ebene wollte der FC Basel heute in Thun zum Siegen zurückfinden. Der FC Basel und der FC Thun trennten sich allerdings unentschieden.

  • Nachrichten Sport

  • Übersicht Super League Tabelle nach sechs Runden

  • Formel 1 GP in Italien

    Lewis Hamilton gewann vor Kimi Räikkönen und Valtteri Bottas den Formel 1 GP im italienischen Monza. Keine Punkte gab es für das Schweizer Sauber-Team.

  • Schweizer Sieg bei der Duathlon-Weltmeisterschaft

    Die Solothurnerin Petra Eggenschwiler feierte in Zofingen an der Duathlon-Weltmeisterschaft ihren ersten WM-Titel. Die Luzernerin Melanie Maurer wurde zweite. Bei den Männern schaffte es kein Schweizer auf das Podest.

  • Fondation Beyeler zeigt Werke von Balthus

    Die Werke des polnisch-französischen Malers Balthus sind in der Fondation Beyeler ausgestellt. Zu Lebzeiten des Malers sorgten die Werke immer wieder für Skandale und heftige Diskussionen.