«Tagesschau» vom 23.6.2015

Beiträge

  • Immer mehr Zuwanderer aus dem südlichen Europa

    Letztes Jahr sind 73'000 Ausländerinnen und Ausländer in die Schweiz eingewandert. Die Zuwanderung hatte aber kaum negative Auswirkungen auf Löhne, Beschäftigung und Arbeitslosigkeit, wie das SECO heute bekannt gab.

  • Flüchtlingssituation im Tessin

    In den letzten zwei Wochen hat die Grenzwacht allein in Chiasso fast 1000 Migranten angehalten. Der Handlungsbedarf ist riesig, aber einfache Lösungen gibt es nicht – wie auch die Sicherheitspolitische Kommission des Nationalrates erkannt hat.

  • Organspende-Aktionsplan ist auf gutem Weg

    Fast 1400 Menschen warten in der Schweiz zurzeit auf ein lebensrettendes Organ. Mit dem vor zwei Jahren lancierten Aktionsplan wollen Bund und Kantone die Zahl der Organspenden bis 2018 im Vergleich zu 2012 um gut 60% steigern.

  • Organspenden aus wirtschaftlicher Sicht

    Auch volkswirtschaftlich machen mehr Organspenden durchaus Sinn. Gerade bei Nieren – dem Organ, auf das die meisten Patienten warten.

  • Griechenland-Krise

    Seit gestern brüten der Währungsfonds, die Europäische Zentralbank und die EU-Kommission über den neuen griechischen Reformplänen. Bis morgen soll da eine abschliessende Bewertung vorliegen. Einschätzungen von SRF-Korrespondent Werner Van Gent aus Athen.

  • Griechenland-Verschuldung

    Auch Ökonomen verfolgen das Geschehen in Griechenland sehr genau. An der Universität Zürich haben heute renommierte Wirtschaftsprofessoren aus Europa und den USA über Staatsverschuldung und deren Auswirkungen diskutiert.

  • Konföderierten-Flagge als umstrittenes Symbol in den USA

    Nach dem Kirchen-Massaker in Charleston ist der alte Streit um die Konföderierten-Flagge aus der Zeit des US-Bürgerkrieges neu entbrannt. Die Gouverneurin von South Carolina will die Flagge vom Gelände des Parlaments entfernen lassen.

  • Atomgespräche mit dem Iran gehen in Wien weiter

    Noch bis Ende Juni haben der Iran und die Grossmächte rund um die USA Zeit, ihren angestrebten Atom-Vertrag zu unterzeichnen - heute Abend startet ein neuer Anlauf in Wien. Nicht nur die USA sehnen sich nach einem Abkommen – auch viele Iraner.

  • Serpentine-Gallery

    Jedes Jahr im Sommer verwandelt sich der Garten der weltberühmten «Serpentine Gallery» in London in einen öffentlichen Raum. Diesen Freitag öffnet der neueste Pavillon seine Tore.

  • Schweizer Fussball-Frauen zurück in der Schweiz

    Das Schweizer Frauenteam ist am Dienstag von der Fussball-WM in Kanada zurückgekehrt. Der herzliche Empfang vermochte den Schmerz über das Ausscheiden im Achtelfinal nur bedingt zu lindern.