«Tagesschau» vom 12.9.2014

Beiträge

  • Schweiz erhält wieder EU-Forschungsgelder

    Die Schweiz nimmt ab nächster Woche wieder am EU-Forschungsprojekt «Horizon 2020» teil. Der Deal zwischen Bern und Brüssel gilt vorerst bis 2016. Dann muss die Schweiz wissen, wie sie die Zuwanderungsinitiative der SVP umsetzen will.

  • Nachrichten Inland

  • EU-Sanktionen treffen Russland

    Die Sanktionen der EU gegen Russland sind heute in Kraft getreten. Mit der Veröffentlichung im EU-Handelsblatt wurde auch klar, welche Firmen und Personen die Strafmassnahmen treffen. Aus Moskau sind Kritik und Drohungen zu vernehmen.

  • Russland liefert weniger Gas

    Diverse EU-Länder in Mittel- und Osteuropa haben Einschränkungen bei russischen Gaslieferungen festgestellt. Experten erklären, Moskau wolle der EU signalisieren, dass man den Sanktionen aus Brüssel auch gegenhalten könne.

  • Pistorius beging «fahrlässige Tötung»

    Im Prozess gegen den Behindertensportler Oscar Pistorius hat die Richterin ein mildes Urteil gesprochen. Den Tatbestand «Mord» könne man nicht nachweisen – mangels Beweisen. Das Strafmass wird später festgelegt.

  • Schweizer bauen Pavillon in Mailand

    Die Weltausstellung in Mailand öffnet ihre Tore zwar erst am 1. Mai 2015. Aber schon heute war die Grundsteinlegung für den Schweizer Pavillon. 40 Millionen Franken haben Bund, Kanton, Städte und Private dafür zusammengelegt.

  • Vom Radikalen zum Friedensförderer

    Der frühere nordirische Regierungschef und Protestantenführer Ian Paisley ist mit 88 Jahren gestorben. Lange erbitterter Gegner einer Versöhnung mit den Katholiken wandelte er sich im Lauf der Jahre zum Befürworter eines Friedensabkommens.

  • 50 Jahre Europa im Weltraum

    Die ESA, die Europäische Weltraumorganisation, begeht ihr 50-Jahre-Jubiläum. Doch die Ideen für Projekte gehen der ESA nicht aus. Als nächstes steht die Landung auf einem Kometen an. Das Jubiläum wird auch in Genf gefeiert.

  • Formel E: Autorennsport ohne Benzin

    In Peking wird am Wochenende der erste Grand Prix mit Elektro-Rennboliden gestartet. Hauptsponsor ist die Schweizer Bank Julius Bär; und am Start ist auch ein Schweizer Team. Dieses haben wir bei den Vorbereitungen begleitet.

  • Federer und Wawrinka auf Siegeskurs

    Die Schweiz gibt sich bei der Davis-Cup-Partie gegen Italien keine Blösse. Roger Federer und Stan Wawrinka agieren höchst erwartungsgemäss. Ergo führt die Schweiz mit 2:0.

  • Wenn der Künstler zum Kurator wird

    Im Kunsthaus Zürich ist zurzeit eine Ausstellung mit Bildern von Ferdinand Hodler zu sehen. Aufgehängt hat die Bilder niemand geringerer als Peter Fischli, selbst ein Künstler. Und Fischli stellt Hodler einem weiteren Schweizer Künstler gegenüber.