«Tagesschau» vom 1.3.2013

Beiträge

  • Todesschütze von Menznau war vorbestraft

    Die Luzerner Staatanwaltschaft hat neue Details zur Bluttat in der Holzfirma Kronospan im luzernischen Menznau veröffentlicht. Der Schütze war 1998 wegen Raubes verurteilt worden. Und: In Zusammenhang mit der Tatwaffe wurde eine Person festgenommen. Dazu Einschätzungen von SRF-Zentralschweiz-Korrespondentin Nicole Frank.

  • Raiffeisen steigert Gewinn

    Die drittgrösste Schweizer Bank, die Raiffeisen-Gruppe, hat 2012 ihren Gewinn auf 635 Millionen Franken gesteigert. Das ist ein Zuwachs von 6,6 Prozent. Dazu beigetragen hat vor allem das Geschäft mit den Hypotheken.

  • Postfinance mit über 100‘000 Neukunden

    Das Geldinstitut der Schweizerischen Post hat im letzten Jahr 111‘000 neue Kunden gewonnen. Die Kundenvermögen sind um 12 Milliarden auf 104 Milliarden Franken gewachsen. Das Finanzinstitut rechnet weiter mit einem starken Kundenwachstum – trotz Wegfalls der Staatsgarantie innerhalb der nächsten fünf Jahre.

  • Post im Visier des Preisüberwachers

    Für Preisüberwacher Stefan Meierhans ist klar: Die Post könnte die Preise für Briefe und Pakete durchaus senken. Er hat deshalb ein Verfahren gegen die Post eröffnet. Unter die Lupe will Meierhans auch die staatlichen Gebühren nehmen.

  • Schweizer Geisel ist heimgekehrt

    Ein Jahr lang war eine 33jährige Zürcher Lehrerin in Jemen in Geiselhaft. Diese Woche ist sie freigekommen. Nach ihrer Ankunft in der Schweiz heute morgen erklärte sie, es sei eine harte Zeit gewesen. Geld sei bei der Freilassung nicht geflossen, betonte das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten heute noch einmal.

  • Obama scheitert mit Vermittlungsversuch

    In der Nacht treten in den USA Budgetkürzungen in Milliardenhöhe in Kraft – ausser die Politiker einigen sich in letzter Minute auf eine Lösung. Präsident Obama ist mit einem Vermittlungsvorschlag gescheitert. SRF-USA-Korrespondent Arthur Honegger analysiert die Konsequenzen.

  • Todesurteil löst Strassenschlachten aus

    Nachdem in Bangladesch der Führer einer islamistischen Partei zum Tode verurteilt worden ist, liefern sich seine Anhänger Strassenschlachten mit der Polizei und Anhängern der Regierungspartei. Seit gestern sind dabei mindestens 40 Menschen gestorben.

  • Nachrichten Ausland

  • Pelze müssen deklariert werden

    Seit heute sind Pelzhändler verpflichtet, die Herkunft ihre Produkte zu deklarieren. Insbesondere müssen sie Auskunft darüber geben, wie die Pelztiere gehalten oder ob sie gejagt wurden. Die betroffenen Händler nehmen es gelassen.

  • Franz Hohler wird 70

    Er ist Kabarettist, Erzähler, Schriftsteller und sogar Musiker. Und einer, der sich – auch am Fernsehen – stets politisch geäussert hat. Franz Hohler wird heute 70. Seit über 40 Jahren feiert er Erfolge, auf Kleinkunstbühnen genauso wie auf Bestsellerlisten.