«Tagesschau» vom 16.9.2016

Beiträge

  • Kommissionsvorschlag zur Zuwanderung

    Alle ausser der SVP wollten die Masseneinwanderungsinitiative mit einem sogenannten "Inländervorrang light" umsetzen. Nach der CVP haben sich nun aber auch Arbeitgeberverband und die Economiesuisse von dieser Lösung distanziert.

  • Neuer Armeechef stellt sich vor

    Der 59-jährige Walliser Philippe Rebord wird neuer Chef der Armee. Er tritt am 1. Januar 2017 die Nachfolge von André Blattmann an. Ob ein Romand für die Position geeignet ist, wurde im Vorfeld lebhaft diskutiert.

  • Roman Burger bei Unia entlassen

    Roman Burger werde ab sofort nicht mehr bei der Unia arbeiten. Das hat die Gewerkschaft heute mitgeteilt. Burger soll eine Mitarbeiterin via SMS sexuell belästigt haben. Gewichtige Unia-Vertreter sind jedoch der Meinung, das reiche als Antwort auf die Affäre nicht.

  • Höhere Kosten für die Gesundheit

    Die Kosten in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung sind 2015 um knapp vier Prozent gestiegen. Die grössten Kostentreiber waren gemäss Krankenkassenverband Santésuisse Medikamente und ambulante Arztbesuche.

  • Nachrichten Inland

  • Europa sucht Wege aus der Krise

    Die Europäische Union will einen Neustart wagen und bürgernäher werden. Die 27 EU-Staats- und Regierungschefs trafen sich in Bratislava, um über die Zukunft der EU zu beraten. Das Resultat ist gemäss EU-Korrespondent Sebastian Ramspeck unbefriedigend.

  • Milliardenbusse für Deutsche Bank

    Die Deutsche Bank muss 14 Milliarden US-Dollar Busse bezahlen, wegen dubioser Geschäfte in der US-Hypothekenkrise, die den Kollaps der weltweiten Finanzwirtschaft 2008 zur Folge hatte. Auch die Schweizer Grossbanken müssen mit solchen Bussen rechnen.

  • Marschiert die AfD auch in Berlin durch?

    Nach dem Sieg der Rechtspopulisten im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern fragt sich Deutschland, was das für die Wahl an diesem Wochenende in Berlin bedeutet. Die Reportage aus Berlin zeigt, dass es ganz so einfach nicht werden dürfte.

  • US-Sportler am digitalen Doping-Pranger

    Hacker haben geheime Daten der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA veröffentlicht und darin verschiedene US-Athleten beschuldigt. Doch nicht alle enthüllten Daten sind tatsächlich brisant.

  • Neue Wege für den Biertransport

    Im belgischen Brügge gibt es Bier nicht wie üblich vom Fass, sondern aus dem Rohr. Dort wurde die erste Bier-Pipeline des Landes in Betrieb genommen. Die Installation soll den Durst löschen, vor allem aber soll sie den Verkehr beruhigen.