«Tagesschau» vom 18.10.2016

Beiträge

  • Privatdetektive handeln illegal

    Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat sein Urteil gefällt. Wenn Schweizer Versicherungen Privatdetektive engagieren, um mutmassliche Versicherungsbetrüger zu überwachen, dann ist das illegal. Personen müssen wissen, dass sie überwacht werden.

  • Vormarsch auf Mossul – humanitäre Katastrophe befürchtet

    Es gibt kaum mehr Zweifel daran, dass die Anti-IS-Koalition die irakische Stadt Mossul befreien kann. Doch der Preis ist hoch: Es besteht die Gefahr, dass die Bewohner vom IS als menschliche Schutzschilder missbraucht werden, so Nahost-Korrespondent Pascal Weber.

  • Umstrittene Räumung von Calais

    Das Flüchtlingslager von Calais - in den Augen vieler Franzosen ein Schandfleck. Präsident Hollande ist entschlossen, das Lager so schnell wie möglich zu räumen. Doch Hilfsorganisationen warnen: Die gegen 1000 Minderjährigen werden dadurch zu Freiwild für Menschenhändler.

  • Vorzeitige Feuerpause in Aleppo

    Russland und die syrische Armee haben überraschend mitgeteilt, ihre Luftangriffe auf die Grossstadt Aleppo auszusetzen - schon vor der angekündigten Feuerpause am Donnerstag. Rebellen und Zivilisten sollen die Stadt ungehindert verlassen können.

  • Freihandel mit Kanada steht auf der Kippe

    Die Verhandlungen zum sogenannten Freihandels-Abkommen CETA, zwischen der EU und Kanada, sind bereits abgeschlossen. Heute hätten die EU-Handelsminister das Abkommen eigentlich nur noch formal verabschieden sollen. Eigentlich, denn der Widerstand ist immens. Einschätzungen von Sebastian Ramspeck, SRF-Korrespondent in Brüssel.

  • Was wäre, wenn heute gewählt würde?

    Heute vor einem Jahr wurde das Parlament in Bern neu besetzt, ein bürgerlicheres und rechteres. Würde jetzt neu gewählt, würde die CVP verlieren, die Grünliberalen gewinnen. Was das für die Parlamentsarbeit bedeutet, erklärt die SRF-Bundeshausredaktion.

  • «Die Atomausstiegsinitiative führt zu enormen Kosten»

    Maximal 45 Jahre alt soll ein Atomkraftwerk in der Schweiz werden, dann soll ihm der Stecker gezogen werden. Das will die Atomausstiegsinitiative, über die am 27. November abgestimmt wird. Heute haben die Gegner ihre Argumente präsentiert.

  • Massnahmen gegen pralle Euter

    Kuhzüchter dürfen bei Viehausstellungen die Zitzen ihrer Tiere nicht mehr mit Sekundenleim verkleben. Die Züchter geben sich ein eigenes Reglement gegen solche tierquälerischen Verschönerungsmassnahmen. Tierschützer sagen, das Reglement gehe zu wenig weit.

  • Tinguelys Musik-Maschinen

    Jean Tinguelys Kunst ist keine leise, seine Werke tönen. Das Basler Tinguely-Museum widmet seine neuste Ausstellung den Musik-Maschinen des bekannten Künstlers. Die Ausstellung kann mehrmals besucht werden, denn die Maschinen klingen immer anders.