Ja zu Minder-Initiative, Kein Familienartikel, Krawalle in Zürich

Beiträge

  • Ja zur Abzocker-Initiative

    Abzockende Manager sind ein Problem, das findet eine deutliche Mehrheit der Stimmenden. 67.9 Prozent nehmen die Initiative an. Das ist die dritthöchste Zustimmung, die es je für eine Volks-initiative gab. Einschätzungen von Hanspeter Trütsch, SRF-Bundeshausredaktor, in Bern

  • Familienartikel scheitert am Ständemehr

    Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wird nicht in der Verfassung festgeschrieben. Der Familienartikel ist am Ständemehr gescheitert, das Volk dagegen sagt Ja. Die Skepsis in den ländlich-konservativen Deutschschweizer Kantonen gab den Ausschlag. Einschätzungen von Hanspeter Trütsch, SRF-Bundeshausredaktor, in Bern

  • Raumplanungsgesetz wird angenommen

    Das revidierte Raumplanungsgesetz ist beim Volk auf wenig Widerstrang gestossen. 62,9 Prozent sagten Ja, auch die Kantone standen praktisch alle hinter der Vorlage: Mit Ausnahme des Wallis, wo nur gerade 19,6 Prozent ja sagten. Einschätzungen von Hanspeter Trütsch, SRF-Bundeshausredaktor, in Bern

  • Graubünden sagt Nein zu Olympischen Winterspielen

    Der Kanton Graubünden lehnt die Durchführung der Winterspiele 2022 ab. 52,6 Prozent der Stimmbürger legten ein Nein in die Urne, während Davos und St.Moritz als Austragungsorte die Vorlage annahmen. Einschätzungen von Isabelle Jäger, SRF-Korrespondentin, in Chur

  • Freysinger mit bestem Resultat

    SVP-Herausforderer Oskar Freysinger mischt die Wahlen im Wallis auf. Er erzielte noch vor CVP-Staatsrat Jean-Michel Cina das beste Resultat. FDP-Kandidat Christian Varone landete weit abgeschlagen auf dem zweitletzten Platz. Gewählt ist noch niemand.

  • Solothurn: Bisherige Regierungsmitglieder bestätigt

    Das Solothurner Volk hat die beiden bisherigen Regierungsmitglieder Esther Gassler (FDP) und Peter Gomm (SP) im ersten Wahlgang im Amt bestätigt. Um die drei noch freien Regierungssitze kämpfen vor allem Roland Fürst (CVP), Brigit Wyss (Grüne) und Remo Ankli (FDP).

  • Sachschaden nach Krawallen in Zürich

    In den Kreisen 3 und 4 in Zürich ist es am späten Samstagabend nach einer unbewilligten Demonstration zu heftigen Krawallen gekommen. Die Polizei setzte Wasserwerfer, Tränengas und Gummischrot gegen Randalierer ein. Verletzt wurde offenbar niemand.

  • Nachrichten Ausland

  • Cologna holt Silbermedaille

    Dario Cologna hat seine starke WM im Val di Fiemme mit der Silbermedaille in der «Königsdisziplin» gekrönt. Der Bündner zeigte sich glücklich über seinen 2. Rang beim 50-km-Rennen und zollte Weltmeister Johan Olsson grossen Respekt für dessen Leistung.

  • Fussball

  • Nachrichten Ski-Aplin