«Tagesschau» vom 12.3.2015

Beiträge

  • Nach Apple präsentiert auch Swatch eine eigene Smartwatch

    Die «Touch Zero One» soll noch 2015 auf den Markt kommen. Dabei will Swatch aber kein Handy am Handgelenk, die Uhr hat eine ganze Reihe anderer Funktionen.

  • Wie umgehen mit den Flüchtlings-Strömen?

    Die EU-Innenminister diskutieren in Brüssel die Flüchtlings-Problematik. Sie sind allerdings weit davon entfernt, Lösungen zu präsentieren. Bisher gibt’s nur Ideen.

  • Bessere Übersetzungen in der Justiz

    Landet ein Asylantrag vor Gericht, werden oft Dolmetscher benötigt. Die Qualitäts-Standards sind allerdings sehr unterschiedlich. Das soll sich nun ändern.

  • Nachrichten Inland

  • Sparen, nur nicht in der Kultur

    In vielen Bereichen wird der Rotstift angesetzt. In der Kultur will der Bund das Budget allerdings aufstocken. Der Ständerat hat heute klar Ja gesagt zur Kulturförderung.

  • Hauptprobe für die Rückeroberung Mosuls

    Die irakische Armee ist gestern in Tikrit einmarschiert, eine bisher wichtige Stadt der IS-Terrormiliz. Heute kontrolliert die Armee nun offenbar schon grosse Teile.

  • Wieder Gewalt in Ferguson

    In der US-Stadt Ferguson ist es in der Nacht auf heute erneut zu einem ernsten Zwischenfall gekommen. Zwei Polizisten wurden durch Schüsse verletzt.

  • Die dunkle Seite des Universums

    Dunkle Materie: sie wurde noch nie nachgewiesen. Die Physiker am Cern wollen es nun mit ihrem Teilchenbeschleuniger versuchen, der leistungsstärker ist denn je.

  • Eklat bei Sauber

    Sauber steckt nach einem Gerichtsentscheid in Melbourne in der Klemme. Ein paar Stunden vor Saison-Beginn ist nicht einmal klar, ob Sauber überhaupt starten kann.

  • Frauenstarkes Ballett in Basel

    Im Alten Testament gibt’s kaum starke Frauen, ausgenommen vielleicht von «Judith», die das Volk Israel befreit. Ihr widmet das Ballett Basel sein neustes Werk.