«Tagesschau» vom 30.3.2013

Beiträge

  • Nordkorea im Kriegszustand mit Südkorea

    Nordkorea reagiert auf die jährlichen Militärmanöver, welche Südkorea und dessen Schutzmacht die USA gemeinsam abhalten, mit einer Kriegserklärung. Die Südkoreaner bleiben jedoch ruhig. Experten sagen, dass die Drohungen vor allem im eigenen Land gehört werden sollen.

  • Keine Lösung der Regierungskrise

    Giorgio Napolitano, der Staatschef Italiens, wollte eigentlich zurücktreten. Aber die seit Wochen andauernde Regierungskrise lässt den bald 88 Jährigen zögern. Zurzeit ist keine Lösung in Sicht. Dazu Einschätzungen von Philipp Zahn, Korrespondent SRF, in Rom.

  • Nachrichten Ausland

  • Bevölkerung ist gegen Flughafen in Frankreich

    1600 Hektaren Kulturland würden verbaut, wenn der Grossflughafen in der Bretagne gebaut würde. Bauern, hunderte Umweltaktivisten und Anarchisten stellen sich gegen das 500 Millionen Euro Projekt. Bis jetzt konnte der Bau des Flughafens nicht verhindert werden, jedoch erheblich verzögert.

  • Katholischer Glauben in China

    In China gibt es 30 Millionen gläubige Katholiken. Zumindest ist dies die Anzahl, welche in die registrierte Kirche der kommunistischen Partei geht. 100 Millionen weitere Chinesen, sehen diese katholische Kirche jedoch nicht als die Richtige an. Denn sie folgen dem Vatikan und dem Papst. Dies ist in China aber nicht erwünscht.

  • Schweizer Börse boomt

    Der Swiss Market Index, SMI, gewinnt seit Anfang dieses Jahres fast 15 Prozent und dies trotz der schwierigen Wirtschaftslage in Europa. Der Grund liegt in den attraktiven Aktien, da die Zinsen des vielen Geldes auf die Konten und die Obligationen gehen.

  • Nachrichten Inland

  • Kurzentschlossene wollen Sonne tanken

    Das andauernde Winterwetter scheint den Menschen immer mehr auf das Gemüht zu schlagen. Da kommen ein paar freie Ostertage gerade gelegen, um die Sonne aufzusuchen. Dies spürten vor allem die Reisebüros.

  • Erste Ausstellung von Roger Pfund in Genf

    Mit grosser Sicherheit kennen viele Schweizerinnen und Schweizer ein Kunstwerk von Roger Pfund. Der 69 jährige Schweizer hat den neuen Schweizer Pass designt. Der Maler und Grafiker ist ein vielseitiger Künstler. 250 seiner zahlreichen Werke können im Musée d’Art et d’Histoire in Genf angesehen werden.