«Tagesschau» vom 15.12.2016

Beiträge

  • Evakuierung in Aleppo läuft schleppend

    Erste Busse haben Zivilisten und Rebellen aus Aleppo evakuiert. Doch nach wie vor harren tausende Menschen aus. Die Evakuierung dürfte noch mehrere Tage dauern. Eine Schlüsselposition nimmt dabei das Internationale Komitee vom Roten Kreuz ein.

  • Stilllegung der AKW’s kostet fast 23 Mrd.

    Die Schweizer Atomkraftwerke sollen dereinst stillgelegt werden, was viel Geld kostet. Der Verband der Schweizer Energieproduzenten Swiss Nuclear schätzt, dass dies 22,8 Milliarden Franken kosten wird. Das sind 10 Prozent mehr als in der letzten Studie vor 5 Jahren errechnet wurde.

  • SBB wartet weiter auf Bombardier-Lieferung

    Der Bahnhersteller Bombardier soll die SBB mit 59 behindertenfreundlichen Doppelstockzügen ausrüsten. Doch bereits mehrmals wurde der Liefertermin verschoben.

  • Nachrichten Inland

  • FDP-Fraktion fordert mehr Hilfe für Eritrea

    Aus keinem anderen Land kommen so viele Flüchtlinge in die Schweiz wie aus Eritrea. Nun fordert die FDP-Fraktion in einem Vorstoss mehr Hilfe vor Ort, damit weniger Menschen flüchten müssen.

  • EU verlängert Sanktionen gegen Russland

    Die Staats- und Regierungschefs der EU besprechen einmal mehr ihre Haltung gegenüber Russland in der Ukraine-Krise. Einigkeit herrscht dort nicht, doch die Mehrheit hat sich dennoch dafür ausgesprochen, die Sanktionen für sechs Monate zu verlängern.

  • Russlands Präsident Putin in Japan

    Der russische Präsident Putin reist zu einem zweitägigen Besuch nach Japan. Im Zentrum der Gespräche steht unter anderem der anhaltende Streit um die südlichen Kurilen, die beide Länder für sich beanspruchen.

  • Doris Leuthard als Bundespräsidentin gefeiert

    Die amtsälteste Bundesrätin Doris Leuthard ist in Aarau gebührend empfangen und gefeiert worden. Bereits zum zweiten Mal in ihrer Karriere ist sie nun Bundespräsidentin.

  • 50 Jahre nach dem Tod von Walt Disney

    Vor 50 Jahren starb Walter Elias Disney, der Gründer von Walt Disney. Das Medienunternehmen macht heute einen Umsatz von 50 Milliarden Dollar.