«Tagesschau» vom 3.11.2018

Beiträge

  • Kritik am Migrationspakt

    In der Schweiz wächst die Kritik am Uno-Migrationspakt, den der Bundesrat im Dezember unterzeichnen will. Die staatspolitische Kommission des Nationalrats empfiehlt, das Abkommen nicht zu unterschreiben.

  • 10 Jahre BDP

    Die BDP blickt auf ihre 10-jährige Vergangenheit zurück und sucht die Zukunft. Nach den Anfangserfolgen ist die Partei wieder dramatisch geschrumpft. Das soll sich ändern.

  • Neue Sanktionen gegen Iran

    Die Liste der Sanktionen gegen den Iran ist lang. Und ab Montag treten noch weitere in Kraft. Diese treffen unter anderem Unternehmen im Erdöl- und Erdgas-Geschäft.

  • Wirtschaftliche Not im Iran

    Dem Iran drohen ab Montag neue Sanktionen. Dabei haben schon die ersten Sanktionen im August das Land isoliert und die Hoffnungen der Menschen zerstört.

  • Grosses Wahlinteresse in den USA

    In den USA ist der Wahlkampf vier Tage vor den Kongresswahlen noch längst nicht beendet. Das Interesse ist gross. Bei der vorgezogenen Wahl sind bereits Millionen von Stimmen eingegangen.

  • Politiker in den sozialen Medien

    In den USA ist es gang und gäbe, dass Politiker und Parteien auf digitale Kanäle setzen. Das versuchen jetzt auch Schweizer Politiker. So wollen die Parteien die Jungen abholen.

  • Loslösung von Frankreich

    Neukaledonien, die französische Inselgruppe im Pazifik, stimmt morgen über die Unabhängigkeit ab. Das Referendum stösst gerade bei Ureinwohnern auf grosse Zustimmung.

  • Nachrichten Sport

  • Streit um Forelle

    Der Bestand der Schweizer Bachforelle sinkt seit Jahren. Das soll durch die Aussetzung der nordamerikanischen Regenbogenforelle kompensiert werden. Nicht zur Freude aller.