«Tagesschau» vom 29.12.2018

Beiträge

  • Russland und die Türkei stimmen ihre Interessen in Syrien ab

    Die türkischen und russischen Verteidigungs- und Aussenminister verhandeln über die Zukunft der syrischen Kurdengebiete. Sie haben sich zu Gesprächen in Moskau getroffen.

  • Nach dem Anschlag auf Touristenbus bei Kairo

    Ägyptische Sicherheitskräfte haben nach eigenen Angaben 40 mutmassliche Terroristen getötet. Sie sollen eine Serie von Anschlägen im Land geplant haben.

  • AHV-Anlagefonds im Minus

    Auch der AHV-Anlagefonds ist von der Entwicklung an den Kapitalmärkten betroffen. Die Defizite konnten bislang nur dank guter Renditen abgefedert werden. Nun schreibt der Fonds rote Zahlen.

  • Erleichterte Einbürgerung – nicht ganz so leicht

    Laut Bund gibt es rund 25'000 Ausländer der dritten Generation, die die Voraussetzungen dafür erfüllen. Doch weniger als erwartet lassen sich einbürgern.

  • Rückgabe von Kunstwerken aus der Kolonialzeit

    Laut Kolonialismusbericht könnten über 46'000 Objekte betroffen sein. Doch der Bericht birgt Tücken und ist bei Experten umstritten.

  • Identifizierung von Raubkunst

    Bei dieser Identifizierung hilft die sogenannte Provenienz-Forschung. Dieses Fachgebiet wird für Schweizer Museen immer wichtiger.

  • Wendy Holdener auf dem dritten Platz

    Im Weltcup-Slalom der Frauen in Semmering fährt Wendy Holdener erstmals in dieser Saison aufs Podest. Mikaela Shiffrin holt sich ihren 36. Weltcupsieg im Slalom – ein Rekord.

  • Jahresrückblick 2018 Teil 5