«Tagesschau» vom 27.1.2015

Beiträge

  • Kurzarbeit als Ausweg

    Bundesrat Johann Schneider-Ammann ermöglicht die Einführung von Kurzarbeit – als Reaktion auf den starken Franken. So soll verhindert werden, dass Unternehmen kurzfristig Stellen streichen müssen.

  • Ein Entscheid, der gut ankommt

    Die Kurzarbeit, die kann’s richten. In etwa so tönt es durch alle politischen Lager hindurch. Eine seltene Einmütigkeit ist es, auch die Verbände sind einverstanden. Doch auf das grundsätzliche Ja folgt bei fast allen ein Aber. Einschätzungen von Wirtschaftsredaktor Martin Stucki

  • Abstimmungskampf in vollem Gang

    Die Initiative «Energie statt Mehrwertsteuer» der Grünliberalen will, wie es der Name sagt, die Mehrwert- durch eine Energiesteuer ersetzen. Das Nein-Komitee lanciert nun den Abstimmungskampf und prangert die Initiative als «Energiesteuermonster» an.

  • Nachrichten Inland

  • Die neue griechische Regierung hat ein Gesicht

    Der frisch gewählte griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras lässt nichts anbrennen. Nur zwei Tage nach dem fulminanten Wahlsieg von seinem Linksbündnis «Syriza» steht die neue griechische Regierung fest.

  • Die letzten Zeugen

    Vor 70 Jahren hat die Rote Armee das Konzentrationslager Auschwitz befreit. Mehr als eine Million Menschen wurden während des Zweiten Weltkrieges in Auschwitz ermordet. Im Zentrum der heutigen Gedenkfeiern stehen aber die Überlebenden. Einschätzungen von SRF-Sonderkorrespondent Adrian Arnold

  • Terrorangriff auf ein libysches Luxushotel

    Bei einem Anschlag auf ein Hotel sind in der libyschen Hauptstadt Tripolis mindestens neun Menschen getötet worden. Unter den Opfern sollen sich fünf Ausländer befinden. Das «Corinthia» gehört zu den besten Adressen der Stadt.

  • Das ganz grosse Chaos bleibt aus

    Wenn US-Meteorologen einen Schneesturm vorhersagen, spielen viele Amerikaner verrückt. Das als besonders schlimm angekündigte Unwetter traf die New Yorker nicht so schlimm wie befürchtet. Aber ihre Stadt haben sie gleich selbst lahmgelegt.

  • Minderjährige, die mit dem Gesetz in Konflikt geraten - was tun?

    Das Jugendstrafrecht ist idealerweise Präventions- und Wiedereingliederungs-Instrument. In der Realität sieht es oft anders aus. Am ersten Weltkongress zum Jugendstrafrecht in Genf tauschen sich nun Fachleute aus fast 100 Ländern dazu aus.

  • «Wir werden in den Schwellenländern weiter wachsen»

    Der Pharma-Riese Novartis steigert seinen Konzerngewinn auf 10,3 Milliarden Dollar, das ist ein sattes Plus von zwölf Prozent. Gründe sind der Konzernumbau, erfolgreiche Beteiligungen und deutlich grössere Gewinn-Margen.

  • Eine Bündner «Dreigroschenoper»

    In Chur kommt die bündnerische Neuinterpretation des Klassikers "Die Dreigroschenoper" auf die Bühne: ein Ausverkauf der Heimat im Tourismusgebiet. Das Musiktheater mit dem Titel "Bergpiraten" wird morgen zum ersten Mal gezeigt.