«Tagesschau» vom 11.3.2017

Beiträge

  • Spannungen zwischen den Niederlanden und der Türkei

    Die niederländische Regierung hat dem türkischen Aussenminister die Lande-Erlaubnis verwehrt. Der türkische Präsident Erdogan reagiert empört und bezeichnet die Holländer als «Nazi-Relikte» und «Faschisten».

  • Hungersnot in Afrika

    Die Hungersnot in Afrika ist zurzeit besonders schlimm im Südsudan, im Jemen, in Nigeria und in Somalia. Für viele kommt die Hilfe zu spät.

  • Schweizer Hilfe für Hungerleidende in Afrika

    Die Deza, die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit der Schweiz, hat ihr Budget für Somalia, Nigeria, den Jemen und den Südsudan erhöht.

  • Nachrichten Ausland

  • Italiens Demokratische Partei sucht neue Leitfigur

    Seit dem Rücktritt von Matteo Renzi vor einem Monat ist die Regierungspartei gespalten. Ende April soll es Vorwahlen geben über den künftigen Vorsitz.

  • Gedenktag Fukushima

    Zum sechsten Mal jährt sich die Tsunami- Atomkatastrophe. Japan gedenkt der Opfer.

  • Parlamentarier im Pensionsalter

    Die Altersreform 2020 betrifft nicht alle Parlamentarier persönlich: Einige haben das Rentenalter bereits erreicht, wollen aber trotzdem weiter arbeiten.

  • Super-League: GC verliert gegen Vaduz

    Die Grasshoppers verlieren das Heimspiel gegen den FC Vaduz mit 1:2.

  • Silber-Medaille in Slopstyle

    Der Schweizer Snowboarder Nicolas Huber gewinnt an der WM in der Sierra Nevada überraschend Silber im Slopestyle.

  • Schweizer Tourismus wirbt um deutsche Touristen

    Schweizer Hotels verzeichnen seit der Finanzkrise weniger deutsche Gäste. Das soll sich ändern: Mit einer neuen Kampagne in Berlin möchten Schweizer Touristiker den Deutschen die Schweiz wieder schmackhaft machen.