«Tagesschau» vom 14.1.2017

Beiträge

  • Schneetreiben verhindert Lauberhornabfahrt

    Zum ersten Mal seit 13 Jahren musste die Abfahrt am Lauberhorn abgesagt werden: Das Wetter vermieste den Skiprofis den Rennstart.

  • SVP verzichtet auf Referendum

    Die SVP ergreift kein Referendum gegen die Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative. An der Delegiertenversammlung in Le Châble im Unterwallis hat die Basis den Kurs der Parteiführung klar unterstützt.

  • Merkel lanciert Wahlkampf

    Bundeskanzlerin Angela Merkel bringt sich und die CDU für die diesjährigen Landtags- und Bundestagswahlen in Stellung. Es könnte der härteste Wahlkampf für die seit elf Jahren regierende Kanzlerin werden.

  • Nachrichten Ausland

  • Durchzogene Freihandelsbilanz

    Am Sonntag empfängt die Schweiz den chinesischen Staatschef Xi Jinping zum zweitägigen Staatsbesuch. Grosses Thema wird das 2013 ratifizierte Freihandelsabkommen zwischen den beiden Ländern sein. Dieses konnte trotz grosser Vorschusslorbeeren bisher nicht jedermann überzeugen.

  • Schweizer Firma sättigt Chinas Kinder

    Bei vielen Schweizer KMU ist die anfängliche Euphorie über das Freihandelsabkommen mit China der Ernüchterung gewichen: Oftmals blieben ihre Produkte einfach an den Zöllen liegen, bis sie unbrauchbar seien. Doch es gibt durchaus auch positive Erfahrungen, wie das Beispiel Bimbosan zeigt.

  • Feilschen um TV-Sportrechte

    Während die Einschaltquoten vieler TV-Formate stetig sinken, erfreuen sich Livesport-Übertragungen ungebrochen grossen Zulaufs. Kein Wunder also, dass die Vergabe von TV-Sportrechten immer groteskere Züge annimmt, wie das aktuelle Beispiel aus Deutschland zeigt.

  • Niederer beendet lange Durststrecke

    Armin Niederer feiert im italienischen Mals seinen dritten Sieg im Skicross-Weltcup. Für Niederer geht mit dem Sieg eine lange Durststrecke zu Ende – seine letzten beiden Siege datieren vom Dezember 2012.

  • Schneespass bis ins Tal

    Der Schnee hat es die letzten Tage bis in die tiefsten Lagen geschafft. Dies erfreut besonders die Schneesportler. Denn sogar im zürcherischen Dietikon, wo der tiefst gelegene Skilift der Schweiz steht, können die Pisten derzeit befahren werden.