«Tagesschau» vom 28.7.2018

Beiträge

  • Keine Hochwasser-Gefahr mehr

    In der Lenk hat sich die Hochwasser-Lage wieder entspannt. Nachdem gestern der Gletschersee Faverges auf der Plaine Morte auszulaufen begonnen hatte, hat sich der See unterdessen fast ganz entleert.

  • Trockenheit auf der Alp

    Wegen der Trockenheit liefern Quellen auf Alpen nicht mehr genügend Wasser. Mit Wassertransporten via Helikopter, soll das Problem gelöst werden.

  • Selbstversorgung wäre möglich

    Eine Studie der Agroscope zeigt, dass sich die Schweiz theoretisch komplett selbst versorgen könnte.

  • Demonstrationen in Russland zum Rentenalter

    In Russland sind mehrere tausend Menschen gegen die geplante Rentenreform auf die Strasse gegangen. Die russische Regierung will das Renteneintrittsalter der Männer von 60 auf 65 Jahre erhöhen.

  • Nachrichten Ausland

  • Neuanfang für Simbabwe

    Übermorgen wählen in Simbabwe rund 6 Millionen Menschen einen neuen Präsidenten. Über 50 Parteien stehen zur Wahl – noch nie war das Spektrum an Oppositionskandidaten so gross.

  • Kompostierbare T-Shirts

    Die Schweizer Wäscheherstellerin Calida bringt ihr erstes voll kompostierbares T-Shirt auf den Markt. Damit will man der Wegwerfkultur entgegenwirken.

  • 20. Etappe der Tour de France

    Geraint Thomas konnte an der 20. Etappe der Tour de France, dem 31 Kilometer langen Einzelzeitfahren, das gelbe Trikot verteidigen. Damit steht der Waliser kurz vor seinem ersten Gesamtsieg bei der Tour de France.

  • Spektakulärer Blutmond

    Satte 103 Minuten leuchtete der Mond gestern rot, statt weiss. Rund um den Globus war das Spektakel zu beobachten.