«Tagesschau» vom 23.1.2015

Beiträge

  • Braucht es in der Schweiz tiefere Löhne?

    Die Schweizer Exportbranche befürchtet nach dem Fall des Euro Absatzschwierigkeiten. Wirtschaftsvertreter hatten darum die Diskussion um Lohnsenkungen angestossen. Bundesrat Johann Schneider Amann hat sich nun dazu geäussert: er will keine Lohnsenkung spricht aber von Kostenoptimierung.

  • König Abdullah von Saudi-Arabien gestorben

    Saudi-Arabiens König Abdullah ist im Alter von etwa 90 Jahre verstorben und nach dem Freitagsgebet beerdigt worden. Abdullah galt, für saudi-arabische Verhältnisse, als Reformer und Modernisierer. Sein Nachfolger und Halbbruder Salman hat bereits angekündigt, an der Politik Abdullahs festzuhalten. Einschätzungen dazu von Michael Lüders in Berlin

  • Nachrichten Ausland

  • In der Ukraine stehen die Zeichen wieder auf Konfrontation

    In der Ukraine-Krise ist man von einer friedlichen Lösung weit entfernt. Die prorussischen Separatisten im Osten des Landes haben eine neue Grossoffensive angekündigt. Verhandlungen mit Kiew werden kategorisch abgelehnt.

  • Griechenland vor den Wahlen

    Am Sonntag stehen in Griechenland Parlamentswahlen an. In allen Umfragen liegt das Linksbündnis «Syriza» vorn. Ob Parteichef Alexis Tsipras genügend Stimmen bekommt um zu regieren, ist aber fraglich. Auf der Suche nach einer Koalition könnte die junge linksliberale Partei «To Potami» das Zünglein an der Waage sein.

  • Terrorismus am WEF ein grosses Thema

    Die Anschläge von Paris haben Grundsatzdiskussionen ausgelöst. Somit ist Terrorismus auch am diesjährigen WEF in Davos ein grosses Thema. Frankreichs Präsident Hollande will mit Staats- und Regierungschefs aus dem Nahen Osten über Terror sprechen. Davor hat er aber seine Sicht der Dinge dargelegt.

  • Letzter Public Eye Award geht an Chevron

    An der alljährlichen Gegenveranstaltung zum WEF wurde dieses Mal zum zehnten Mal der «Public Eye Award» verliehen. Der Preis für verantwortungsloses Unternehmertum geht dieses Mal an den Amerikanischen Ölkonzern «Chevron».

  • Die Befürworter der CVP-Familieninitiative

    Am 8. März kommt die CVP-Familieninitiative zur Abstimmung. Diese möchte die Kinder- und Ausbildungszulagen von den Steuern befreien. Im Parlament haben alle anderen Parteien die Vorlage abgelehnt. Heute haben die Befürworter ihre Argumente präsentiert.

  • Roger Federer scheitert in Melbourne an Andreas Seppi

    Roger Federer ist an den Australian Open überraschend in der 3. Runde ausgeschieden. Der 4-fache Melbourne-Champion unterlag dem Italiener Andreas Seppi in vier Sätzen.

  • Dominik Paris und Alexi Pinturault siegen in Kitzbühl

    In Kitzbühel standen heute zum Auftakt des Weltcup-Wochenendes gleich zwei Entscheidungen an: Am Vormittag siegte der Italiener Dominik Paris im Super-G – am Abend gewann der Franzose Alexi Pinturault in der Alpinen Kombination.

  • Schweizer Tourismusplakate finden reissenden Absatz

    Der Schweizer Wintertourismus feiert dieses Jahr seinen 150-jährigen Geburtstag. Schon damals setzte man zwecks Überzeugung der Besucher auf bunte Plakate. Einige dieser geschichtsträchtigen Sujets sind im Auktionshaus Christies unter den Hammer gekommen und haben reissenden Absatz gefunden.