«Tagesschau» vom 2.7.2013

Beiträge

  • Stunden der Entscheidung in Ägypten

    Präsident Mursi gibt sich unversöhnlich und geht weder auf das Ultimatum der Opposition noch auf das der Armee-Führung ein. Dies, obschon ein halbes Dutzend seiner Minister seine Regierung bereits verlassen hat. Es sind Stunden der Entscheidung im grössten arabischen Staat. Einschätzungen von SRF-Nahost-Korrespondent Pascal Weber

  • Edward Snowden lehnt Russisches Asyl-Angebot ab

    Der mutmassliche amerikanische Whistleblower Edward Snowden hat in diversen Ländern um Asyl gebeten. Das russische Angebot hingegen hat er dankend abgelehnt.

  • Pensionskassen spüren Börsen-Turbulenzen

    Bis Ende Mai lief das Geschäft noch wie geschmiert. Doch im Juni brachen die Gewinne ein, die Halbjahres-Rendite der Pensionskassen liegt bei 2 Prozent.

  • Nachrichtenblock Inland

  • Swiss stärkt Standort Genf Cointrin

    Die Schweizer Fluggesellschaft baut ihr Angebot am Flughafen Genf aus und will ihre Position in der Westschweiz stärken. Die Tarife passt sie nach unten an, damit sie konkurrenzfähig wird zu der Billig-Fluglinie Easy Jet.

  • Nachrichtenblock Ausland

  • Der Fall Bernard Tapie

    Der Geschäftsmann und ehemalige Besitzer des Fussballclubs Olympique Marseille steht im Verdacht, hundert Millionen Euro vom Staat ergaunert zu haben. Tapie wehrt sich und sagt, er sei Opfer eines Komplotts.

  • Arbeitslosigkeit Spanien

    Die enorme Arbeitslosigkeit Spaniens beherrscht das Land seit 5 Jahren. Am Beispiel einer Kleinstadt in Mittelspanien kann die rasante Zunahme der Erwerbslosen eindrücklich demonstriert werden.

  • 4.Etappe Tour de France

    Beim Mannschafts-Zeitfahren um und durch Nizza kommt es zu einer hauchdünnen Entscheidung. Das australische Team Orica-GreenEdge gewinnt die Etappe, mit im Team ist auch der Schweizer Michael Albasini.