«Tagesschau» vom 18.2.2014

Beiträge

  • Didier Burkhalters Charme-Offensive

    Bundespräsident Burkhalter versucht im Ausland die Wogen zu glätten, die das Ja zur Masseneinwanderungsinitiative ausgelöst hat. In Deutschland ist er mit Kanzlerin Merkel zusammen getroffen, die offensichtlich ziemlich milde gestimmt ist. Einschätzungen von Stefan Reinhart in Berlin

  • Der Druck aus Brüssel kommt an

    Schon am Wochenende hat die EU den Studenten-Austausch innerhalb Europas - zum Druckmittel umfunktioniert: An einer kurzfristig anberaumten Medienkonferenz haben Schweizer Uni-Rektoren und Hochschul-Präsidenten Stellung genommen.

  • Jetzt wird auch die Kultur zum Druckmittel

    Die nächste Negativ-Botschaft aus Brüssel: Die EU legt die Gespräche mit der Schweiz über die Kulturförderung auf Eis. Das Programm hätte bald verlängert werden sollen, ist nun aber vorderhand sistiert.

  • Blutige Ausschreitungen in der Ukraine

    In den letzten Wochen war es in der Ukraine recht ruhig, doch jetzt spitzt sich die Lage dramatisch zu. Regierungsgegner haben die Parteizentrale von Staatschef Janukowitsch angegriffen, Zehntausende versuchten zum Parlament vorzudringen.

  • Drei Toten und die Furcht vor einer Eskalation

    In Venezuela sind die Lebensbedingungen schlechter denn je, seit Präsident Chavez tot ist und der Sozialist Maduro im letzten Frühling die Nachfolge antrat. Jetzt platzt vielen der Kragen; in Caracas ist es zu brutalen Protesten mit Toten gekommen.

  • Peugeot-Citroens Rettung auf der Zielgeraden

    Die Gründerfamilie von Peugeot erklärt sich einverstanden, die Chinesen ins Boot zu holen. Sie selbst reduziert, über 100 Jahre nach der Gründung des Konzerns, ihren Aktienanteil auf noch 14 Prozent und hat damit nicht mehr das Sagen.

  • Illegale Migration, Schmuggel und Schlepperbanden

    Das Grenzwachkorps hat das ganze Jahr über alle Hände voll zu tun, konkrete Zahlen gab es aber bisher nicht. Heute nun hat die Zollverwaltung in Chiasso schwarz auf weiss belegt, was da über die Schweizer Grenze geht und kommt.

  • Meldungen Olympische Spiele

  • «Die eigene Vergangenheit verarbeiten»

    Der Umbruch in Ex-Jugoslawien ist das Thema des kroatischen Künstlers David Maljkovic. Nach Ausstellungen in Museen und Galerien auf der ganzen Welt, zeigt er nun eine kleine Auswahl seines Schaffens in der Lokremise in St. Gallen.

  • Aktuelle Bilder aus der Ukraine