«Tagesschau» vom 27.2.2016

Beiträge

  • Mobilisierung der Wähler über Social Media

    Am morgigen Abstimmungstag wird eine hohe Stimmbeteiligung erwartet. Ob die grosse Aktivität auf Social Media einen Zusammenhang hat mit der möglicherweise grossen Mobilisierung, steht zur Debatte.

  • Über die wirtschaftliche Bedeutung der Bilateralen

    Viel wurde schon darüber geschrieben, was die Bilateralen der Schweiz wirtschaftlich bringen. Jetzt behauptet eine neue Studie: Eine Kündigung der Verträge wäre aus wirtschaftlicher Sicht verkraftbar.

  • Erster Schweizer Bundespräsident im Iran

    Eine Schweizer Wirtschaftsdelegation um Johann Schneider-Ammann will bei seinem Staatsbesuch den neu zugänglichen Markt erschliessen. Ob das möglich wird, zeigen auch die laufenden Wahlen.

  • Finanzminister treffen sich am G20-Gipfel

    Finanzminister Ueli Maurer und Nationalbankchef Thomas Jordan sind für die Schweiz in Schanghai dabei. Maurer führte mehrere bilaterale Gespräche.

  • Stopp an der griechisch-mazedonischen Grenze

    Die Waffenruhe in Syrien ändert nichts an der Flüchtlingskrise. Die Menschen gelangen in grossen Massen bis nach Griechenland. Weiter nicht. Die Flüchtlinge reagieren mit Protesten.

  • Nachrichten Ausland

  • Kampf um schwarze Stimmen

    In South Carolina kämpfen die demokratischen Präsidentschaftskandidaten Bernie Sanders und Hillary Clinton um die Stimmen der Afro-Amerikaner. Ein Sieg für Sanders scheint eher unrealistisch.

  • Kein Podestplatz für die Schweizer SkirennfahrerInnen

    Bei den Frauen fährt Lara Gut im Super G von Andorra auf den 16. Rang. Lindsay Vonn ist gestürzt. Den Super G der Männer in Hinterstoder gewinnt der Norweger Aleksander Kilde. Carlo Janka wird als bester Schweizer Fünfter.

  • Das bestgehütete Geheimnis der Oscars

    Nur zwei Personen wissen vor der Oscarverleihung, wer die goldenen Statuen bekommen wird. Ein Mann und eine Frau von PricewaterhouseCoopers sind die Geheimnisträger und – sie stehen unter Polizeischutz.