«Tagesschau» vom 17.1.2018

Beiträge

  • Ausbau der Nationalstrassen

    13,5 Milliarden Franken will der Bundesrat bis 2030 in den Ausbau der Nationalstrassen investieren. Dabei geht’s vor allem um den Ausbau des Autobahnnetzes. So möchte der Bundesrat den Staus vor allem in den Agglomerationen entgegenwirken.

  • Sebastian Kurz bei Angela Merkel

    Trotz grosser Differenzen, Bundeskanzlerin Angela Merkel hat nach dem Antrittsbesuch des österreichischen Kanzler Sebastian Kurz erklärt, dass man gemeinsam die EU-Außengrenzen stärken und die illegale Migration in der Union reduzieren wolle.

  • Italien schickt Soldaten in den Niger

    Italien fürchtet, dass die instabile Lage in Nordafrika wieder die Zahl der Migranten ansteigen lässt. Deshalb hat das Parlament beschlossen, Soldaten in den Niger schicken, um die Grenze zu Libyen besser zu kontrollieren.

  • Türkei verstärkt Truppen an syrischer Grenze

    Die türkische Regierung verschiebt Truppen an die syrische Grenze. Sie will so, wie sie selber sagt, gegen kurdische Terroristen in der Region Afrin vorgehen. Die Türkei reagiert damit auf US-Pläne, die syrische Nordgrenze von einer kurdisch geführten Truppen sichern zu lassen. Einischätzungen von Sicherheitsexperte Markus Kaim.

  • Nachrichten Ausland

  • Immer mehr Dreamer verlassen die USA

    Donald Trump will die Kinder illegaler Einwanderer, die sogenantnen «Dreamer» zurück in Ihre Heimat schicken. Zwar hat ein richterlicher Entscheid die sofortige Abschiebung vorerst verhindert, doch die Unsicherheit für die Betroffenen ist so gross, dass viele von ihnen freiwillig gehen.

  • Bitcoin-Kurs stürzt ein

    Mehrere Staaten denken darüber nach, den Handel mit Kryptowährungen wie zum Beispiel Bitcoin einzuschränken. Das verunsichert die Anleger, entsprechend ist der Kurs eingebrochen. Ein Bitcoin kostet noch knapp 10'000 Dollar, das ist halb so viel wie Ende Dezember.

  • Sturm «Evi» sorgt für Turbulenzen

    Sturmtief «Evi» sorgte auch heute für Turbulenzen hierzulande. Mit Tempo 163 fegte der Wind etwa auf dem Jungfraujoch. Aber auch im Flachland sorgte er für Wirbel und auf verschiedenen Verkehrsachsen für Chaos.

  • Bencic scheidet in Melbourne aus

    Überraschend ist Belinda Bencic in der 2. Runde der Australian Open an der Thailänderin Luksika Kumkhum gescheitert. Sie verliert 1:6 und 3:6. Damit sind alle Schweizerinnen am Australien Open ausgeschieden.

  • Christa de Carouge überraschend gestorben

    Christa de Carouge, die bekannte schweizer Kleiderdesignerin ist am Dienstag überraschend nach einer kurzen, schweren Krankheit 81-jährig verstorben. Seit der Eröffnung ihrer ersten eigenen Boutique 1978 waren sie und ihre Entwürfe in schwarz gleichsam Sehenswürdigkeiten.