«Tagesschau» vom 12.3.2013

Beiträge

  • Schwerer Stand für Cleantech-Initiative

    Die Initiative der SP verlangt, dass die Schweiz ihren Energiebedarf bis 2030 mindestens zur Hälfte aus erneuerbaren Quellen wie Wasserkraft, Sonne oder Wind deckt. Es zeichnet sich ab, dass die bürgerliche Mehrheit des Nationalrats die Initiative ablehnen wird.

  • Ständerat berät über Ärztestopp

    Nach dem Nationalrat diskutiert nun die kleine Kammer, ob die Kantone in den nächsten drei Jahren neue Zulassungen für Spezialärzte beschränken dürfen. Der Nationalrat stimmte dem Antrag des Bundesrates bereits letzte Woche zu, die Debatte im Ständerat ist noch im Gang.

  • Das Konklave beginnt

    Im Vatikan hat die Messe zum Auftakt des Konklaves zur Wahl des neuen Papstes begonnen. Am Nachmittag ziehen die 115 wahlberechtigten Kardinäle dann in die Sixtinische Kapelle ein, um mit der Wahl zu beginnen. Mit Einschätzungen von SRF-Korrespondent Philipp Zahn.

  • Nachrichten Ausland

  • Gericht stoppt Verbot von XXL- Süssgetränken

    Der Bürgermeister von New York, Michael Bloomberg, wollte im Kampf gegen die Fettleibigkeit übergrosse Süssgetränke verbieten lassen. Nun droht dem Projekt das Aus. Ein Gericht in New York hat das Verbot wenige Stunden vor seinem Inkrafttreten gestoppt.

  • Alpiq in der Krise

    Der Schweizer Energiekonzern muss bereits zum zweiten Mal in Folge einen Milliardenverlust bekanntgeben. Als Grund für das schlechte Ergebnis nennt das Unternehmen Überkapazitäten in der Strombranche.

  • Schweizer Tennis-Duell in Kalifornien

    Am ATP-Turnier in Indian Wells trifft Roger Federer in den Achtelfinals auf Stanislas Wawrinka. Der Waadtländer setzte sich gegen den Australier Lleyton Hewitt durch, Federer besiegte den Kroaten Ivan Dodi.

  • Wintereinbruch sorgt für Chaos

    In Deutschland, Frankreich, Grossbritannien und Belgien ist der Winter zurückgekehrt. Der Frankfurter Flughafen wurde geschlossen. Im Norden Frankreichs sind tausende Haushalte ohne Strom. Der französische Premierminister hat den Krisenstab einberufen.