«Tagesschau» vom 21.9.2014

Beiträge

  • Massenflucht in die Türkei

    Die Terrormiliz Islamischer Staat überrennt ganze Landstriche und Dörfer und treibt dabei Zehntausende Kurden Richtung Türkei in die Flucht. Die Uno spricht unterdessen von 100'000 Flüchtlingen, die in den letzten zwei Tagen versucht hätten, über die Grenze zu gelangen. Mit Einschätzungen von SRF-Korrespondentin Ruth Bossart.

  • «Nein zum Krieg!» – Friedensmärsche in Russland

    Sie waren bislang fast nicht hörbar und sie sind eine Minderheit, doch es gibt sie: Die Russinnen und Russen, die die aggressive Ukraine-Politik ihres Präsidenten scharf kritisieren. Nun sind Zehntausende von ihnen in Moskau auf die Strasse gegangen.

  • Intensive Debatte um Gotthard-Tunnel

    Dass der Gotthardtunnel saniert werden muss, steht fest. Die Frage ist nur wie? Bundesrat und Ständerat wollen eine zweite Röhre. Am Mittwoch ist die Reihe am Nationalrat. Und dort sind die Gegner zahlreicher. Der Kanton Tessin fürchtet, abgeschottet zu werden.

  • Kampf gegen Ebola: Schweiz plant Impftests

    In Sierra Leone sind allein heute wieder fast 100 Ebola-Tote entdeckt worden. Das Land will die Ausgangssperre noch einmal verlängern. Doch die Quarantäne ist keine Lösung, ein Impfstoff muss dringend her. Zwei vielversprechende Ebola-Impfstoffe sollen nun in der Schweiz getestet werden.

  • Auch Katalonien will über Unabhängigkeit entscheiden

    Trotz des überraschend deutlichen Neins der Schotten gegen die Abspaltung von Grossbritannien, sind separatistische Bewegungen auch in anderen Regionen in Europa im Aufwind – etwa in Norditalien und vor allem in Katalonien.

  • Nachrichten Ausland

  • Erste Berufsmeisterschaften zu Ende

    Von A wie Automatiker bis Z wie Zimmermann – in den letzten vier Tagen haben sich in Bern junge Berufsleute an den ersten Swiss Skills gemessen, den Schweizer Berufsmeisterschaften. 1000 junge Berufsleute trafen dabei aufeinander und viele Branchen kürten ihre Schweizermeister.

  • Favoritensiege im Schweizer Cup

    Die letzten Partien der Sechzehntel-Finals des Schweizer Cups sind gespielt. Dabei standen noch einmal vier Super-League-Vertreter im Einsatz – und alle setzten sich durch. Am schwersten tat sich der FC Zürich.

  • Schwarzer Tag für Rosberg

    Für den bisherigen WM-Leader Nico Rosberg endete der GP von Singapur frustrierend. Grosser Profiteur war sein Teamkollege bei Mercedes, Lewis Hamilton. Er gewann das Rennen und übernahm gleich auch die Führung im WM-Klassement.

  • Wagners Lohengrin im Opernhaus

    Zum Auftakt der neuen Saison im Opernhaus Zürich gibt es ein Werk des Komponisten Richard Wagner. Intendant Andreas Hómoki, dessen Vertrag gerade bis 2022 verlängert wurde, hat Lohengrin gleich selbst inszeniert. Das Stück feiert heute Premiere, eine Vorschau.