«Tagesschau» vom 7.8.2013

Beiträge

  • Obama sagt Treffen mit Putin ab

    US-Präsident Barack Obama hat ein geplantes Treffen mit dem russischen Staatschef Wladimir Putin abgesagt. Dieses hätte am Rande des G20-Gipfels Anfang September in St. Petersburg stattfinden sollen. Grund für die Absage sind die Spannungen um den US-Spionage-Enthüller Edward Snowden.

  • Betriebe rekrutieren Lehrlinge im Ausland

    Da immer mehr Lehrstellen unbesetzt bleiben, versuchen Betriebe Lehrlinge mit sogenannten Vorzugsleistungen zu ködern. Mit einer Auslandreise zum Beispiel oder einem Motorroller. Da auch dies oft nichts nützt, schauen sich Betriebe neuerdings im Ausland um.

  • Swisscoms schwierige Zukunft

    Zwei Wochen nach dem Tod von Swisscom-Chef Carsten Schloter präsentiert der Konzern seine Halbjahreszahlen. Und diese sind nicht überragend. Umsatz und Gewinn fallen. Der Konzern will bis Ende Jahr einen neuen Chef bestimmen.

  • Nachrichten Inland

  • Tschechische Regierung stellt sich dem Parlament

    Die neue tschechische Regierung von Präsident Milos Zeman muss sich heute zum ersten Mal dem Parlament stellen. Für den linken Ministerpräsidenten Jiri Rusnok könnte es eng werden. Im bürgerlich dominierten Parlament ist eine Mehrheit für ihn eher unwahrscheinlich. Seit acht Stunden läuft in Prag eine hitzige Debatte, ein Entscheid ist noch nicht gefallen.

  • Wahlkampf in Deutschland: Steinbrück in Bonn

    Die Umfragewerte der SPD liegen bei 23% und sind damit eher enttäuschend. Für SPD-Spitzenkandidaten Peer Steinbrück stehen im Wahlkampf über 80 Termine an. Einer der ersten fand heute zum Thema Steuermoral in Bonn statt.

  • Die Wut auf die Regierung in Tunesien wächst

    In Tunis sind in der Nacht erneut Zehntausende Oppositionelle auf die Strasse gegangen. Sie fordern den Rücktritt der Regierung. Sie machen die gemässigten Islamisten an der Macht für die Ermordung zweier Oppositionspolitiker verantwortlich. Die tunesische Übergangsregierung hat auf die Proteste reagiert: sie hat ihre Arbeit vorläufig ausgesetzt.

  • Brand legt Flughafen von Nairobi lahm

    Der Flughafen in der kenianischen Hauptstadt Nairobi wurde von einem Grossbrand heimgesucht. Die Ankunftshalle des Jomo-Kenyatta-Flughafens wurde komplett zerstört, Verletzte gab es offenbar keine. Der grösste Airport Ostafrikas ist für internationale Flüge bis auf weiteres geschlossen. Die Brandursache ist unbekannt.

  • Gesunkenes Motorschiff im Zugersee geborgen

    Das Unwetter am Dienstagabend beschädigte ein Oldtimer-Schiff auf dem Zugersee so stark, dass es sank. Die MS-Schwan war über 100 Jahre unterwegs und muss nun innerhalb von 24 Stunden aus dem Wasser gehoben werden. Die Bergungsarbeiten gestalten sich schwierig.

  • Die Schatzkammer des Bundeshauses

    Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft – auch die diplomatische. Wenn Parlamentspräsidenten sich besuchen, werden gern Geschenke ausgetauscht. Deren Bedeutung wird zuweilen unterschätzt – ein Blick in die Schatzkammer des Bundeshauses.