«Tagesschau» vom 29.9.2013

Beiträge

  • Knappe Mehrheit für grosse Koalition

    Der sozialdemokratische Bundeskanzler Werner Faymann wird wohl auch die kommenden fünf Jahre die österreichische Regierung leiten. Die grosse Koalition hat bei der Parlamentswahl nach ersten Hochrechnungen ihre Mehrheit knapp behaupten können. Einschätzungen von Pascal Kraus, SRF-Sonderkorrespondent, in Wien

  • Nachrichten Ausland

  • Syrien-Resolution, nun ist die OPCW gefordert

    Nach der UNO-Resolution zu Syrien muss nun die Organisation, die für die Einhaltung des internationalen Chemiewaffen-Verbots zuständig ist, die Zerstörung der syrischen Chemie-Waffen überwachen. Einschätzungen von Jonas Projer, SRF-Korrespondent, in Den Haag

  • Trotz Regierungskrise, Napolitano will keine Neuwahlen

    Nach der neuerlichen Machtdemonstration Berlusconis steht Italien einmal mehr ohne Regierung da. Staatschef Giorgio Napolitano schliesst Neuwahlen dennoch aus – zumindest vorerst. Einschätzungen von Philipp Zahn, SRF-Korrespondent, in Rom

  • Komitee will Nationales Burkaverbot

    Das Tessiner Stimmvolk hat sich vergangenes Wochenende deutlich für ein Burkaverbot ausgesprochen. Ein Komitee um Walter Wobmann macht sich nun für die Nationalisierung dieses Verbots stark.

  • Kommt der obligatorische Mittagstisch?

    Die Stadt Zürich will Schulmodelle testen, die den Mittagstisch für obligatorisch erklären. So soll der Mittag von zwei Stunden auf etwa die Hälfte verkürzt werden, womit die Kinder fast gezwungen wären, am Mittag in der Schule zu bleiben.

  • Cancellara ohne Medaille in Florenz

    Fabian Cancellaras Traum vom Strassen-WM-Gold bleibt vorerst unerfüllt. Der Schweizer konnte in Florenz nicht in die Entscheidung eingreifen. Neuer Weltmeister ist Alberto Rui Costa.

  • YB verliert zu Hause gegen Zürich

    YB hat zum Abschluss der 10. Super-League-Runde zuhause gegen den FC Zürich mit 0:1 verloren. Amine Chermiti erzielte in einer hektischen Partie den einzigen Treffer nach 50 Minuten per Kopf.

  • Fussball

  • Sportnachrichten

  • Das Olympia-Feuer brennt

    131 Tage vor der Eröffnung der Winterspiele im russischen Sotschi wurde im «Heiligen Hain» des antiken Olympia in Griechenland das Olympische Feuer entfacht.