«Tagesschau» vom 24.8.2013

Beiträge

  • Paartanz der CVP und BDP

    In jüngster Vergangenheit gab es immer wieder gemeinsame Auftritte der CVP und der BDP. Naheliegender Grund: Beide Parteien wollen ihre Bundesratssitze für die bürgerliche Mitte nicht nur verteidigen - sie wollen sie langfristig halten.

  • FDP diskutiert über Bankgeheimnis

    Die «Volksinitiative zum Schutz der finanziellen Privatsphäre» spaltet die FDP. An der heutigen Parteiversammlung ignorierten ein Viertel der anwesenden Delegierten die Empfehlung der Parteileitung und sprach sich gegen die Initiative aus.

  • Toni Brunner gegen den Bundesrat

    An der Parteiversammlung der SVP holte Parteipräsident Toni Brunner verbal gegen den Bundesrat aus: Brunner bezeichnet die Bundesräte als Landesverräter.

  • Parolen der Parteien zu den Abstimmungen

    Die Parteien haben heute auch die Parolen für den kommenden Abstimmungs-Termin gefasst.

  • Syrienkonflikt beschäftigt die Welt

    US-Präsident Obama hat ein Sondertreffen zur Lage Syriens einberufen. Seine Militärs sind für ein Eingreifen, die Politiker bislang dagegen. Unterdessen sind UNO-Inspektoren im Land, dürfen aber keine Untersuchungen anstellen.

  • Libanon leidet wegen dem Syrienkonflikt

    Der Libanon leidet an den Auswirkungen der Konflikte im Nachbarland Syrien. Innerhalb einer Woche haben Unbekannte Anschläge verübt. 47 Menschen starben. Der UNO-Sicherheitsrat bezeichnet die Anschläge als Terrorakte.

  • Nachrichten Ausland

  • Ägypten: Die Rückkehr der Unternehmer

    In Ägypten ist die Einkehr einer gewissen Ruhe spürbar. Mit dieser kehren auch die Wirtschafts-Magnaten zurück, die unter Mursi ins Ausland gedrängt worden sind. Auch Samih Sawiris kehrt als einer der reichsten Unternehmer Ägyptens zurück ans rote Meer.

  • Marseille kämpft mit Imageproblemen

    Eigentlich will sich die zweitgrösste Stadt Frankreichs von ihrer prächtigsten Seite zeigen. Denn in diesem Jahr ist Marseille europäische Kulturhauptstadt. Für eine halbe Milliarde Euro hat sie sich herausgeputzt. Doch die Stadt kämpft wegen der immer wiederkehrenden Gewalt mit Imageproblemen.

  • Lottomillionär in der Schweiz

    Der jüngste Jackpot der Euro Millions wurde im Kanton Wallis geknackt. Über 115 Millionen Franken wurden erspielt. Die Chance, den Jackpot zu knacken, steht bei gerade mal 1 zu 59 Millionen.