«Tagesschau» vom 31.1.2017

Beiträge

  • Trump knöpft sich Pharmabranche vor

    US-Präsident Trump knöpft sich nun auch die Pharma-Industrie vor. Unter anderem mit dem Ziel, vermehrt in den USA produzieren zu lassen. Davon unmittelbar betroffen sind auch die Basler Pharma-Giganten Roche und Novartis. Einschätzungen von Börsenkorrespondent Jens Korte.

  • Lenkungsabgabe fast vom Tisch

    Noch bevor das Stimmvolk am 21. Mai über die Energiestrategie 2050 abstimmen wird, muss sich das Parlament über die sogenannte zweite Stufe der Energiewende beugen. Die eigentlich vorgesehene Lenkungsabgabe auf Strom wurde aber jetzt von der vorberatenden Kommission versenkt.

  • Streit um Ergänzungsleistungen

    Das System der Ergänzungsleistungen für AHV- und IV-Bezüger wird immer teurer. Ein Grund dafür ist die zunehmende Anzahl Rentnerinnen und Rentner. Deshalb soll das Ergänzungsleistungsgesetz saniert werden. Wie, darüber scheiden sich die Geister.

  • Kanada: Tatverdächtiger mit rechtsextremen Ansichten

    Das Attentat auf eine Moschee im kanadischen Quebec hat wahrscheinlich einen rassistischen Hintergrund. Der mutmassliche Attentäter, ein 27-jähriger franko-kanadischer Student, hatte sich selbst der Polizei gestellt.

  • Hartes Regime auf den Philippinen

    Amnesty International wirft dem philippinischen Präsidenten Rodrigo Duterte Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor. In seinen ersten sieben Monaten im Amt hätten Polizisten mehr als 2‘500 Menschen getötet, 4‘000 weitere Opfer gingen auf das Konto von Killer-Kommandos.

  • Heute EU, morgen Lobbyist

    Eine EU-Karriere ist häufig das Sprungbrett für einen lukrativen Lobbyisten-Job. Die Nichtregierungsorganisation Transparency International in Brüssel hat eine Studie zum Thema veröffentlicht.

  • Wachstum in der Euro-Zone

    Die Massnahmen der Europäischen Zentralbank zeigen Wirkung: die Wirtschaft der Euro-Zone legte im vergangenen Jahr um 1.7 Prozent zu – sogar noch etwas mehr als in den USA.

  • Fit am Arbeitsplatz

    Durch einen gesünderen Lebensstil lässt sich das Risiko, an einer nicht-übertragbaren Krankheit zu erkranken, verringern. Bei der Gesundheitsförderung könnten auch die Arbeitgeber einen wichtigen Beitrag leisten. Der Messerhersteller Victorinox als Vorzeigebeispiel.

  • Stephan Eicher und der «jenische Zwick»

    Der Musiker Stephan Eicher ist auf der Suche nach seinen eigenen jenischen Wurzeln. Was er dabei alles entdeckt hat, zeigt der Film «Unerhört Jenisch», der ab dieser Woche in den Schweizer Kinos läuft.