«Tagesschau» vom 6.12.2016

Beiträge

  • Die Schweizer glänzen in Mathe – Kritik an Test

    Die neuste Pisa-Studie, also der weltweit wichtigste Schulvergleichstest, zeigt, dass die Schweizer Schülerinnen und Schüler in Mathe die besten sind in ganz Europa. Die Datenerhebung wird allerdings kritisiert.

  • Nationalrat zu Gentech

    Der Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen bleibt in der Schweiz weiterhin verboten - ausser für Forschungszwecke. Der Nationalrat hat das Gentech-Moratorium um weitere vier Jahre bis 2021 verlängert.

  • Angela Merkel bestätigt

    Angela Merkel will Deutschland vier weitere Jahre regieren – dafür braucht sie auch den Segen ihrer Partei. Diesen holt sie sich traditionell auf dem CDU-Parteitag, jeweils mit Resultaten nahe der 100 Prozent Zustimmung. Heute war es weniger. Mit einer Einschätzung von Korrespondent Adrian Arnold.

  • Atomausstieg in Deutschland

    Der vorzeitige Atomausstieg ist zwar rechtmässig, das hat das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe entschieden, allerdings stehe den klagenden Energiekonzernen eine Entschädigung zu. Die von der Branche geschätzten Forderungen betragen 19 Milliarden Euro.

  • Die Nato und die EU

    Russlands Soldaten in der Ukraine und ein neuer US-Präsident, der die Nato für veraltet hält. Die Nato und die EU beschliessen nun, enger zusammenzuarbeiten, etwa bei Marine-Einsätzen, Cyberabwehr, Rüstungsforschung. Korrespondent Sebastian Ramspeck über die Sorge, dass Trump und Putin näherrücken.

  • Nachrichten Ausland

  • Kriegsverbrechen in Uganda

    In Uganda wütet eine der brutalsten Rebellengruppen, die sogenannte «Widerstandsarmee des Herrn». Heute hat vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag der Prozess gegen einen der höchsten Rebellenführer begonnen.