«Tagesschau» vom 26.2.2015

Beiträge

  • Preisüberwacher will tiefere Gebühren

    Angesichts des starken Frankens will der Preisüberwacher der Politik genauer auf die Finger schauen. Und er fordert von den Behörden Zurückhaltung bei der Gebührengestaltung.

  • Preisgünstiges Lesen

    Die Frankenstärke mag für die Wirtschaft ein Fluch sein – einigen bringt sie auch Vorteile: den Lesern beispielsweise. Bücher aus dem Euroraum sind spürbar billiger geworden.

  • Köppel will SVP-Nationalrat werden

    Der „Weltwoche“-Chefredaktor und -Verleger Roger Köppel kandidiert für die Zürcher SVP für einen Sitz im Nationalrat. Der 49-jährige Quereinsteiger war bislang parteilos und ist nun der SVP beigetreten.

  • Hohe Todesrate bei Dschihadisten aus der Schweiz

    Die Task-Force des Bundes zum Thema Dschihadisten aus der Schweiz kommt zum Schluss: viele von ihnen sterben im Krieg. Und jene, die überleben und zurückkehren, seien eine Gefahr für die Schweiz .

  • «Dschihadi John» ist identifiziert

    Der vermummte Mörder des IS, welcher letzten August den US-Journalisten James Foley enthauptet hat, soll nun identifiziert sein. Gemäss verschiedenen Medien handelt es sich um einen etwa 27-jährigen britischen Staatsbürger.

  • Kurdischer Erfolg gegen IS

    Im Kampf gegen den IS gelingt den kurdischen Kämpfern im Sindschar-Gebirge ein wichtiger Erfolg: Sie konnten offenbar die Verbindungsstrasse zwischen Syrien und den IS-Hochburgen im Irak kappen. Eine Reportage.

  • Waffenstillstand in der Ostukraine hält

    Seit zwei Tagen hat die Ukrainische Armee keinen Toten zu beklagen, und offenbar gibt es weniger Kämpfe. Im weiteren hat das ukrainische Militär angekündigt, schwere Waffen von der Frontlinie abzuziehen – gemäss Minsker Abkommen.

  • Nachrichten Ausland

  • Sommaruga in Luxemburg

    Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga hat Luxemburg einen offiziellen Besuch abgestattet. Dabei standen die bilateralen Beziehungen und die Personenfreizügigkeit ganz oben auf der Traktandenliste.

  • Deutschland bittet ausländische Autofahrer zur Kasse

    Der Bundestag in Berlin berät über das Gesetzespaket für die umstrittene Maut. Die grosse Koalition erhofft sich mit der Strassengebühr zusätzliche Einnahmen von ausländischen Autofahrern.

  • Wegen Bundesgeldern mehr Fohlen geschlachtet

    Der Bund subventioniert die Aufzucht von Freiberger Fohlen, der letzten einheimischen Pferderasse. Falsch, finden Tierschutzorganisationen: Denn Geburtsprämien förderten bloss die Fleischproduktion. Fast jedes zweite Fohlen ende auf der Schlachtbank, monieren sie.

  • Kein Erfolg für die Schweizer Skispringer

    An der Nordischen Ski-WM in Falun sind die Schweizer wenig erfolgreich. Gregor Deschwanden fuhr als bester Schweizer auf Platz 17.