«Tagesschau» vom 14.5.2016

Beiträge

  • Rückschlag für die FIFA

    Chefaufseher Domenico Scala erklärte nach einem umstrittenen Entscheid des Weltverbandes beim Kongress in Mexiko-City seinen Rücktritt. Dies ausgerechnet während den Umsetzungen der Reformen.

  • Verregnete Pfingsten

    Das Ausmass der Niederschläge hat überrascht. Die Feuerwehr stand im Dauereinsatz und an manchen Orten liegen die Pegel der Seen noch knapp unterhalb der Hochwassergrenze. Die Pfadi trotzt dem schlechten Wetter.

  • Ermittlungserfolg in Rupperswil

    Der Vierfach-Mörder ist gefasst. Ein Erfolg der Kantonspolizei Aargau, die mit einer Taskforce fast 5 Monate rund um die Uhr ermittelt hatte. Was es braucht, damit die Ermittlungen in einem solch schwierigen Fall zum Erfolg führen.

  • «Operation Libero» auf Identitätssuche

    Die Bewegung ist wegen dem «Nein» zur Durchsetzungsinitiative bekannt geworden. Eine Wahlanalyse hat zwar den Erfolg ihrer Kampagne relativiert, doch die Mitgliederzahl hat sich seither versiebenfacht. Wie es weitergeht.

  • Kampf gegen Boko Haram intensivieren

    Am Gipfel in Nigerias Hauptstadt Abuja beraten die Nachbarländer sowie Frankreich und die USA, wie man die islamistische Terrormiliz und ihre Verbindungen zum IS bekämpfen kann.

  • Nachrichten Ausland

  • Das Buch zur Kölner Silvesternacht

    Die deutsche Feministin Alice Schwarzer hat sich in einem Buch mit den Ereignissen in der Kölner Silvesternacht auseinandergesetzt. Die Schockwelle danach war nach Schwarzer auch ein Appell an die deutsche Regierung.

  • Kosovo ist neues Fifa-Mitglied

    Der Kongress in Mexiko hat den Antrag des Landes gutgeheissen. Das bedeutet: Der Kosovo darf bereits zur Qualifikation für die Fussball-WM 2018 in Russland antreten. Mögliche Wechsel von Schweizer Spielern mit kosovarischen Wurzeln geben zu reden.

  • Schweizer Eishockey-Nati verliert

    Im vierten Spiel an der Weltmeisterschaft hat Gastgeber Russland die Schweiz besiegt. Eine Chance hatte die Schweizer Mannschaft kaum.