«Tagesschau» vom 23.12.2015

Beiträge

  • Schneemangel macht Bergbahnen Sorgen

    Weil die Wintersportler wegen des Schneemangel wegbleiben, überlegen sich jetzt einige Bündner Bergbahnen, Kurzarbeit anzumelden. Dort, wo es Schnee hat, zum Beispiel auf dem Gletscher von Les Diablerets, ist der Ansturm hingegen besonders gross.

  • Schlüsselübergaben in Bern

    Von Eveline Widmer-Schlumpf zu Ueli Maurer und von Ueli Maurer zu Guy Parmelin. Im Bundeshaus in Bern wurde heute symbolisch die Schlüssel vom Finanzdepartement und dem Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) ihren neuen Besitzern übergeben.

  • Freispruch für Schweizerische Post

    Die Schweizerische Post hatte einem Kunden, der sich später als Betrüger herausgestellte, vor zehn Jahren fast 5 Millionen Franken bar ausgezahlt. Sie hat sich damit nicht der Geldwäsche schuldig gemacht. Das Solothurner Obergericht hat ein erstinstanzliches Urteil aufgehoben.

  • Beznau II wieder am Netz

    Im Atomkraftwerk Beznau ist der Block II wieder am Netz. Im Rahmen von Revisions-Arbeiten war der Block während 120 Tagen ausser Betrieb gewesen.

  • „Ausnahmezustand“ in Frankreichs Verfassung

    Seit den Attentaten in Paris vom November können die Sicherheitskräfte ohne richterliche Genehmigungen Hausdurchsuchungen durchführen oder auch Verdächtige festhalten, ohne sie einem Richter vorzuführen. Heute hat die französische Regierung beschlossen, diesen Ausnahmezustand in der Verfassung zu verankern.

  • Umstrittene Reformen in Polen

    Sieben Monate nach der Wahl des polnischen Präsidenten Andrzej Duda ist die polnische Gesellschaft gespaltener denn je. Im Schnellzugstempo arbeitet die neue rechtskonservative Regierung umstrittenen Reformen. Der letzte Streich ist faktische Lahmlegung des Verfassungsgerichts.

  • Steuerstreit mit USA hat sich gelegt

    Der Steuerstreit zwischen Schweizer kommt nach CS und UBS auch für viele kleine Banken langsam zum Abschluss. Dutzende haben sich in den letzten Wochen mit der US-Justiz auf Bussen geeinigt - bereits 800 Millionen Dollar sind bezahlt worden.

  • Die Ärmsten im Fokus

    Nick Danziger, der britische Fotograf mit Schweizer Wurzeln hat es sich zum Ziel gesetzt, die Erfüllung der Uno-Milleniumsziele sozusagen fotografisch zu überprüfen. Und hat damit die Ärmsten der Welt täglich in den Fokus genommen.

  • Near Miss im Skiweltcup

    Beim Nacht-Slalom der Herren in Madonna di Campiglio hat gestern eine herunterstürzende Kameradrohne den Österreicher Marcel Hirscher ganz knapp verfehlt. Der Welt-Ski-Verband FIS hat inzwischen reagiert und eine neue Regelung beschlossen.