«Tagesschau» vom 25.9.2018

Beiträge

  • Rücktritt Schneider-Ammann

    Bundesrat Johann Schneider-Ammann (FDP) tritt per Ende Jahr zurück. Müdigkeit sei nicht der Grund für seinen Rücktritt, betonte der Bundesrat. "Es geht mir gut, ich bin wach", witzelte er zu Beginn der Medienkonferenz.

  • Interview mit Johann Schneider-Ammann

    In letzter Zeit kursierten vermehrt Gerüchte über einen frühzeitigen Rücktritt des Wirtschaftsministers. Er betonte aber immer, dass er bis Ende nächstes Jahr gewählt sei. Warum er jetzt doch ein Jahr früher geht, sagt er im Interview.

  • Reaktionen auf den Rücktritt

    Die Parteipräsidenten der Bundesratsparteien würdigen Schneider-Ammann als einen, der für seine Anliegen stets ein grosses Engagement an den Tag legte. Einschätzungen von SRF-Bundeshausredaktor Christoph Nufer.

  • Was von Schneider-Ammann bleibt

    In seinen acht Jahren in der Regierung überzeugte Johann Schneider Ammann vor allem mit seiner Erfahrung als Unternehmer. Immer wieder blitzte auch sein trockener Humor hervor, manchmal auch eher unfreiwillig. Einschätzungen von SRF-Wirtschaftsredaktor Reto Lipp.

  • Bundesrat zu Selbstbestimmungsinitiative

    Die Selbstbestimmungsinitiative bringt aus Sicht des Bundesrates nicht mehr Selbstbestimmung. Im Gegenteil: Sie schwäche die Schweiz und sei gefährlich.

  • Novartis streicht Tausende Stellen

    Novartis baut in der Schweiz innerhalb der nächsten vier Jahre mehr als 2'000 Stellen ab. Laut Novartis ist dieser Schritt Teil eines Programms, um das Unternehmen effizienter und agiler zu machen. Einschätzungen von SRF-Wirtschaftsredaktor Tobias Bossard.

  • Trump vor UNO-Vollversammlung

    Es war sein zweiter Auftritt vor der UNO-Vollversammlung und Trump machte das, was er am liebsten tut: sich selber loben. Die USA seien, so Trump stärker, reicher und sicherer als vor ihm.