«Tagesschau» vom 28.8.2013

Beiträge

  • USA ohne Zweifel

    Die USA und andere westliche Staaten zeigen sich inzwischen fest davon überzeugt, dass die Assad-Truppen hinter dem mutmasslichen Giftgas-Angriff vor einer Woche stehen. US-Vizepräsident Joe Biden findet deutliche Worte an die Adresse Syriens. Einschätzungen von USA-Korrespondent Arthur Honegger

  • UNO-Generalsekretär Ban Ki-Moon warnt vor einem Eingreifen

    Grossbritannien hat im UNO-Sicherheitsrat einen Resolutions-Entwurf vorgelegt, der ein militärisches Eingreifen in Syrien legitimieren würde. Die Bedenken gegen eine solche Strafaktion werden aber nicht weniger.

  • Verhandeln oder angreifen?

    Berlin setzt im Syrienkonflikt weiter auf die Karte Diplomatie. In Paris und London aber macht man sich bereit, einen Militärschlag auf den Weg zu bringen. Die SRF-Korrespondenten in Deutschland, Frankreich und Grossbritannien mit ihren Einschätzungen. Einschätzungen von UNO-Experte Andreas Zumach

  • Syrische Flüchtlinge in der Schweiz

    Die Schweiz hat 75 Menschen aus Syrien direkt aufgenommen - ohne Asylverfahren. Jetzt fordern immer mehr Politiker quer durch alle Parteien: Die Schweiz soll mehrere hundert syrische Flüchtlinge kollektiv aufnehmen. Und zwar bald.

  • Ein Schritt vor der Einigung

    Lange wurde darauf hingearbeitet - jetzt scheint eine Einigung im Steuerstreit mit den USA in Griffnähe. Denn der Bundesrat stimmt dem vorliegenden Verhandlungs-Ergebnis zu. Wie genau es aussieht, bleibt vorerst geheim. Einschätzungen von Bundeshaus-Korrespondent Hanspeter Forster

  • Nachricht Inland

  • «I have a dream»

    Vor 50 Jahren hat der US-Bürgerrechtler Martin Luther King mit seiner Rede in Washington Geschichte geschrieben. Er schwärmte von einem Land, in dem Schwarz und Weiss die gleichen Rechte haben. Heute hält Barack Obama am selben Ort eine Rede.

  • Ein runder Geburtstag in Venedig

    George Clooney plaudert über das Alleinsein und Yoga, Sandra Bullock verehrt Astronauten. Wo? Bei den 70. Internationalen Filmfestspielen in Venedig, die am Abend eröffnet werden.

  • Serie: 60 Jahre Tagesschau

    Vor sechs Jahrzehnten flimmerte die Tagesschau zum ersten Mal in die Schweizer Wohnstuben. Seither hat sich so ziemlich alles verändert. Der Wandel der Technik beispielsweise wirkt sich immer stärker auf die Berichterstattung aus.