«Tagesschau» vom 14.2.2014

Beiträge

  • Gold für Sandro Viletta

    Mit ihm hatte in der Super-Kombination kaum jemand gerechnet: Sandro Viletta, der 28-jährige aus La Punt. Und dann gewinnt Viletta nach einer famosen Vorstellung gleich Gold.

  • Gold für Dario Cologna

    Im Gegensatz zu Vilettas Sieg kam Dario Colognas Gold-Medaille über die 15 Kilometer im klassischen Stil nicht überraschend. Der Davoser lief in der weichen Loipe überragend.

  • Silber für Selina Gasparin

    Und noch einmal sorgt eine Bündnerin für einen Coup. Selina Gasparin gewinnt über 15 Kilometer im Einzelrennen die Silbermedaille. Noch nie hat eine Schweizer Biathletin eine olympische Medaille gewonnen.

  • Nachrichten Sport

  • Städte werden aktiv

    Nach dem Ja zur Masseneinwanderungsinitiative werden jetzt die Städte aktiv. 10 Städte haben einen Appell an den Bundesrat geschickt, in dem sie bitten, in den Umsetzungsprozess eingebunden zu werden.

  • Von-Wattenwyl-Gespräche im Zeichen der Abstimmung

    Wie weiter nach dem Ja zur Masseneinwanderungsinitiative? Diese Frage stand auch im Zentrum der traditionellen Von-Wattenwyl-Gespräche in Bern. Gleich vier Bundesräte nahmen teil.

  • Umsetzung der Ausschaffungsinitiative

    Für die Umsetzung der SVP-Ausschaffungsinitiative soll der Wortlaut der Durchsetzungsinitiative massgebend sein. Damit wird der Katalog der Delikte im Gesetz verankert, die für Ausländer automatisch und unabhängig des Strafmasses zu einer Ausschaffung führen sollen.

  • Der deutsche Landwirtschaftsminister Friedrich tritt zurück

    Der Druck auf Hans-Peter Friedrich ist zu gross geworden. Er hat möglicherweise in seiner Funktion als Innenminister das Dienstgeheimnis gebrochen und die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft behindert.

  • Nachrichten Ausland

  • Wetterkapriolen heizen Klima-Diskussion an

    Schneestürme in den USA, Regen in Grossbritannien, Wärme in Mitteleuropa- das Wetter zeigt sich von seiner extremen Seite. Hat das mit dem Klima-Wandel zu tun? Experten warnen vor voreiligen Schlüssen, sicher sei aber, dass Unwetterschäden deutlich zunehmen.

  • Die Muba im Wandel

    Die Messe mit langer Tradition befindet sich im Wandel. Immer mehr dient sie auch als Event- und Werbeplattform oder für weltanschauliche oder auch knallhart politische Zwecke.