«Tagesschau» vom 12.7.2018

Beiträge

  • Sommaruga rügt EU-Flüchtlingspolitik

    Die EU-Innenminister haben an ihrem Treffen über Plattformen für Migranten in Nordafrika diskutiert. Bundesrätin Simonetta Sommaruga war auch dabei und äusserte danach Kritik an der momentanen EU-Politik.

  • Trump bringt Nato-Gipfel an den Rand des Scheiterns

    Hinter verschlossenen Türen stösst US-Präsident Trump offene Drohungen gegen seine Nato-Partner aus. Kurz darauf gibt er sich plötzlich zufrieden. Denn es scheint Bewegung in seinem Sinn zu geben.

  • May legt in Brüssel ihre Brexit-Pläne vor

    Premierministerin Theresa May will Grossbritannien nach dem Brexit in eine Freihandelszone mit der Europäischen Union führen. In dem heute veröffentlichten Weissbuch zum EU-Austritt heisst es, dass dies für Waren gelten soll.

  • Hochsaison bei Zwangsheiraten

    Im Sommer, wenn junge Ausländerinnen und Ausländer aus der Schweiz in ihrer Heimat Ferien machen, werden sie oft zwangsverheiratet. Die zuständige Fachstelle hat vor den Sommerferien ausserordentlich viele Anfragen von Hilfe-Suchenden.

  • Facebook-Seite von Verstorbenen als Streitpunkt

    Ist zum Beispiel die Facebook-Seite eines Verstorbenen ein Teil seines Nachlasses? Und ist dieser digitale Nachlass vererbbar? In Deutschland geht ein fünfjähriger Rechtsstreit zu Ende.

  • Lehrer aus Bhutan zur Weiterbildung in der Schweiz

    Die duale Ausbildung, mit Lehrbetrieb und Berufsschule, ist eine Erfolgsgeschichte. In der Schweiz bestens bewährt und auch international begehrt. Zum Beispiel im Himalaya-Staat Bhutan. So wurden jüngst zwei Berufslehrer aus Bhutan zur Weiterbildung eingeladen.

  • Kosmetik-Geschäfte boomen

    In den letzten acht Jahren sind 10 Prozent der Geschäfte des Schweizer Detailhandels verschwunden. Allerdings trifft es nicht alle Branchen gleich: Lebensmittel-Discounter gibt es immer mehr, genauso wie Anbieter von Kosmetik und Körperpflegeprodukten.

  • Neuer Beton verkürzt Bauzeit auf Strassen

    Das Bundesamt für Strassen testet auf einem Viadukt beim schwyzerischen Goldau einen neuen Baustoff, der die Bauzeit und damit Stauzeit beim Bau von Strassen deutlich verringern könnte. Faserbeton heisst das Wundermittel.

  • Silberrücken und Falten am Jazz-Festival in Montreux

    In Montreux stehen beim diesjährigen Jazz-Festival auffallend viele angegraute Herren auf der Bühne. Die Aushängeschilder der Vergangenheit ziehen nach wie vor. Offenbar ist das Konzert-Business ein Geschäft mit Nostalgie und Emotionen.