«Tagesschau» vom 17.9.2014

Beiträge

  • Grosse Spannung vor dem Urnengang in Schottland

    Sicher scheint vor der Abstimmung über die Unabhängigkeit in Schottland nur eines: Es wird knapp. Die Kampagnen für «Yes» oder «No» ziehen nochmal alle Register. Aus Edinburgh berichtet Grossbritannien-Korrespondent Urs Gredig.

  • Bunte Allianz bringt Kartellgesetz zu Fall

    Die jahrelangen Bemühungen um eine Revision des Kartellgesetzes sind gescheitert. Der Nationalrat ist zum zweiten Mal nicht auf die Vorlage eingetreten, die Ängste des Gewerbes überzeugten eine Mehrheit. Konsumentenschützer sind enttäuscht.

  • Kein Schutz vor Fehlkäufen im Internet

    Der Nationalrat ist gegen ein Widerrufsrecht bei Käufen im Internet. Für Online-Käufe entscheide man sich bewusst und werde nicht überrumpelt, argumentiert die rechte Ratshälfte. Bundesrätin Sommaruga fordert mehr Kontrolle.

  • Nachrichten Inland

  • Trend zum doppelten Nein

    Die beiden eidgenössischen Volksinitiativen vom 28. September werden beide abgelehnt, sagt die zweite SRG-Trendumfrage. Bei der Einheitskrankenkasse verstärkt sich der Nein-Trend, bei der Gastro-Initiative zeichnet er sich neu ab.

  • Obama will keine Bodentruppen im Irak

    Die US-Strategie gegen die Terrormiliz «Islamischer Staat» wird angezweifelt. Der US-Generalstabschef erwägt den Einsatz von Bodentruppen, Präsident Obama hingegen hat dies jedoch noch einmal explizit ausgeschlossen.

  • «Werft eure Bomben weg von der Bevölkerung»

    Die USA wollen die IS-Milizen in Irak und in Syrien weiterhin nur aus der Luft angreifen. Was die Luftangriffe für die Menschen in Bagdad, der Hauptstadt des Irak, bedeuten, zeigt die Reportage von Nahost-Korrespondent Pascal Weber.

  • USA fordert weltweite Solidarität mit Ebola-Ländern

    US-Präsident Obama will in Westafrika die Hilfe im Kampf gegen Ebola verstärken: Und er fordert den Rest der Welt auf, mit zu tun. Nach dem Gesundheitssystem droht in Sierra Leone und Liberia nun auch die Wirtschaft zusammenzubrechen.

  • Schweizer Plattenleger am Matterhorn

    Schweizer Plattenleger haben an der Berufs-Weltmeisterschaft im letzten Jahr den WM-Titel geholt. Das wollen sie auch in diesem Jahr. Geübt wird in einem speziellen Training in der Hörnlihütte – am Fusse des Matterhorns.

  • «Sie drückt so ihre Wut aus»

    Die französisch-schweizerische Künstlerin Niki de Saint Phalle – ihre Engel-Skulptur in Übergrösse hängt im Zürcher Hauptbahnhof – erhält eine grosse Werkschau im Kunsthaus von Paris. Zu sehen ist Provokatives und Radikales.