«Tagesschau» vom 27.11.2018

Beiträge

  • SVP setzt auf Z'graggen

    Heidi Z'graggen und Viola Amherd mussten sich heute den Fragen der Fraktionen von SVP, Grünen und Grünliberalen stellen. Für die stärkste Fraktion, die SVP ist klar: Sie will mehrheitlich Heidi Z'graggen wählen.

  • FDP: Vorteil Keller-Sutter

    Die FDP-Bundesratskandidaten Karin Keller-Sutter und Hans Wicki wurden heute von den Fraktionen der SVP, der GLP und der Grünen zum Gespräch eingeladen. Die SVP sagt bereits jetzt: Wir wählen Keller-Sutter

  • Nachrichten Ausland

  • Macron reagiert auf Bürgerbewegung

    Die «Gilets Jaunes» protestieren seit Tagen an Strassenkreuzungen und auf Autobahnen gegen die Ökosteuer auf Treibstoff und die schwindende Kaufkraft. Präsident Emmanuel Macron hat sich nun erstmals direkt an sie gewandt - mit bloss kleinen Zugeständnissen.

  • Bugetdebatte im Nationalrat

    Heute wurde im Nationalrat die Budgetdebatte eröffnet. Dabei orientiert man sich bis jetzt trotz Diskussionen an den Linien der vorberatenden Kommission.

  • Monopol auf der letzten Meile?

    Die grösste Anbieterin der Glasfaser-Technologie ist die Swisscom. Sie hat sich gegen neue Regulierungen gewehrt - mit Erfolg heute im Ständerat.

  • Erneuter Anlauf für Rahmenabkommen mit EU

    Der Bundesrat möchte das Rahmenabkommen mit der EU noch vor Jahresende abschliessen und hat deshalb den Gewerkschaften einen Entwurf des Abkommens zur Diskussion vorgelegt.

  • Zuspitzung im Konflikt zwischen der Ukraine und Russland

    Nachdem Russland in der Meerenge von Kertsch drei ukrainische Schiffe aufgebracht hat, verlangen einzelne europäische Politiker härtere Sanktionen gegen Russland. Moskau wiederum kritisiert die Verhängung des Kriegsrechts in Teilen der Ukraine.

  • Afghanistan-Konferenz in Genf

    In Genf findet heute und morgen eine Konferenz statt, die von der UNO und der afghanischen Regierung getragen wird. Es gilt, Lösungsansätze für Krieg und Terror, Korruption und Armut zu finden.

  • Schweizer Bierbauer sind gesucht

    Dank des heissen Sommers floss das Bier in Strömen. Doch trotz des Erfolgs des Schweizer Biers sind die Bier-Brauer nicht nur zufrieden - ihnen fehlt nämlich der Brauerei-Nachwuchs.

  • Arno Del Curto gibt seinen Rücktritt

    Nach mehr als 22 Jahren gibt der Trainer des HC Davos seinen Rücktritt bekannt - freiwillig.