«Tagesschau» vom 28.12.2018

Beiträge

  • Syrische Armee ist nach Manbidsch vorgerückt

    Die syrische Armee ist in einen Ort vorgerückt, der von Kurden kontrolliert wurde. Die Kurden hatten zuvor Syrien um Hilfe gebeten, aus Angst vor einer türkischen Invasion.

  • Weitere Runde im US-Haushaltsstreit

    Präsident Trump droht mit der Schliessung der Grenze zu Mexiko, falls die Demokraten sich weiter weigern, fünf Milliarden Dollar für den Mauerbau zu bewilligen. Dazu auch Einschätzungen von SRF-Korrespondent Thomas von Grünigen.

  • Einigung bei US-Justiz-Reform

    Die masslos überfüllten US-Gefängnisse sollen entlastet und Kleinkriminelle nicht mehr so drakonisch bestraft werden. Republikaner und Demokraten einigen sich auf eine Reform des Justizsystems.

  • Bilanz von Bundespräsident Berset

    Das Präsidialjahr von Bundespräsident Alain Berset geht zu Ende – über 20 Länder hat er besucht und rund 80 Staatschefs zu persönlichen Gesprächen getroffen. Sein Mantra lautete: «Multilateralismus» – Vielseitigkeit, keine Einseitigkeit.

  • Über 34'000 freie Lehrstellen und zu wenig Lernende

    Schweizer Firmen suchen angehende Polymechanikerinnen und Polymechaniker, Köchinnen und Köche, Kaufmänner, Kauffrauen und ander mehr – doch von 34'410 offenen Lehrstellen dürften nächstes Jahr viele unbesetzt bleiben.

  • Ski: Beat Feuz erreicht 3. Platz

    Die Abfahrt auf der Stelvio-Piste in Bormio sei etwas «vom Extremsten», was er je erlebt habe, sagte Beat Feuz vor dem Rennen. Er schafft es als Dritter aufs Podest.

  • Jahresrückblick 2018 Teil 4