«Tagesschau» vom 17.9.2018

Beiträge

  • Syrien-Krieg

    Heute hat der russische Präsident Putin mit seinem türkischen Amtskollegen Erdogan über die Lage in Idlib gesprochen. Russland ist Verbündeter des Assad-Regimes, die Türkei Schutzmacht gemässigter Rebellen. Sie haben sich darauf geeinigt, eine entmilitarisierte Zone zu schaffen. Mit einer Einschätzung von Pascal Weber.

  • Angst in Idlib

    Auch wenn eine entmilitarisierte Zone geschaffen werden soll, die Bewohner von Idlib machen sich auf das Schlimmste gefasst.

  • AHV-Steuerdeal steht

    Der AHV-Steuerdeal steht. Der Ständerat hat am Montag die letzten Differenzen ausgeräumt. Damit ist die Steuervorlage 17 bereit für die Schlussabstimmung am Ende der Herbstsession. Gelingt es den Gegnern, rechtzeitig 50'000 Unterschriften zu sammeln, kommt das Geschäft voraussichtlich am 19. Mai 2019 vors Volk. Mit einer Einschätzung von Nathalie Christen.

  • Russland Affäre

    Wie viel russische Spionagetätigkeit gibt es in der Schweiz? Die Verdachtsmomente verdichten sich. Heute hat sich Bundesrat Ignazio Cassis dazu geäussert. Er wolle seinem russischen Amtskollegen nächste Woche persönlich mitteilen, dass die Schweiz keine Spionagetätigkeit dulde.

  • Externe Beratungen

    Die Bundesverwaltung ist gefordert. Es kommen ständig Anfragen von Parlamentariern, Dossiers und Geschäfte müssen geführt werden. Der Aufwand ist gross. Hilfe kommt auch von extern, von spezialisierten Beratungs- und Forschungsstellen. Politiker wollen jetzt diese Mandate zusammenstreichen.

  • Sozial-Detektive

    Dürfen Versicherte von Sozial-Versicherungen überwacht werden, wenn der Verdacht auf Versicherungsbetrug besteht? Über das entsprechende Gesetz kann das Schweizer Stimmvolk im November entscheiden. Heute starteten die Gegner ihre Abstimmungskampagne.

  • Kavanaugh droht Ungemach

    Brett Kavanaugh ist Trumps Supreme-Court-Kandidat. Doch nun droht Ungemach. Eine Professorin aus Kalifornien schildert in einem Zeitungs-Interview, wie sie als Schülerin mit Gewalt sexuell bedrängt worden sei von Kavanaugh, damals ebenfalls noch ein Teenager.

  • Wirbelsturm Manghut

    Und auch der Wirbelsturm Manghut hinterlässt Leid und grosse Schäden. Auf den Philippinen sind nach offiziellen Angaben 65 Menschen ums Leben gekommen. Dutzende werden noch vermisst. Über 150-tausend Menschen sind in Notunterkünften. Zu schaffen macht den Menschen auf den Philippinen vor allem auch die vielen Erdrutsche.

  • Weniger Obduktionen

    Heute begann in der Schweiz für viele junge Leute das Medizin-Studium. Vor Jahren noch gehörte das Obduzieren, also das Öffnen einer Leiche, zur Grundausbildung. Das ist Vergangenheit. Die Zahl der Obduktionen ist massiv zurückgegangen.

  • Murat Yakin zu FC Sion

    Der FC Sion erhält einen neuen Trainer. Es ist Murat Yakin. Yakin erhält beim FC Sion einen Einjahresvertrag.