«Tagesschau» vom 13.10.2016

Beiträge

  • Thailand verliert seinen Landesvater

    Der thailändische König Bhumibol Adulyadej ist mit 88 Jahren gestorben. Der in Thailand hochverehrte König war der am längsten amtierende Monarch der Welt. Der langjährige Bangkok-Korrespondent Pascal Nufer, erklärt, welche Folgen der Tod des Königs haben könnte.

  • Sachsen muss sich so einiges anhören

    Nachdem sich der 22-jährige terrorverdächtige Syrer gestern in seiner Zelle das Leben genommen hat, sind die zuständigen Justizbehörden in der Kritik. Der Fall hat das Zeug zum ausgewachsenen Justiz-Skandal, wie Berlin-Korrespondent Adrian Arnold erklärt.

  • Nachrichten Ausland

  • Städte wollen mehr Geld von den Gemeinden

    Die Stadt Bern fordert einen Finanzausgleich innerhalb des Kantons um seine Zentrumslasten auszugleichen. Um gute Argumente zu haben, hat die Stadt dafür eine Studie in Auftrag gegeben. Und Bern ist mit Klagen und Argumentarium nicht allein.

  • Sprachenstreit aus welscher Sicht

    Zwei Fremdsprachen in der Primarschule, eine davon muss eine Landessprache sein. Einige Deutschschweizer Kantone stemmen sich dagegen. Der Blick der Romandie auf den Sprachenstreit war seit jeher ein anderer. Der Beitrag der Kollegen von RTS erklärt ihn.

  • Nachrichten Inland

  • Literaturnobelpreis für Bob Dylan

    Mit dem Literaturnobelpreis für Rocksänger Bob Dylan hat die Jury in Stockholm eine Sensation geschafft. Sie ehrt einen Mann, der mit seinen Songs Musikgeschichte geschrieben hat. Ob diese unter Literatur gehen, ist umstritten.

  • Dario Fo ist tot

    Am Tag der Bekanntgabe von Bob Dylan als Literaturnobelpreisträger ist einer seiner Vorgänger, der italienische Autor Dario Fo gestorben. Auch er wurde als Aussenseiter geehrt, bezeichnete sich selbst als Clown war aber auch hochpolitisch. Ein Nachruf.