«Tagesschau» vom 16.7.2018

Beiträge

  • Trump-Putin-Gipfel in Helsinki

    Gesprächsthemen zwischen Donald Trump und Wladimir Putin gibt es zahlreiche: von Hacking-Vorwürfen im US-Wahlkampf über Atomwaffen bis zu Handelsfragen. Man durfte also gespannt sein auf den Gipfel der Giganten in Helsinki. Einschätzungen von SRF-Korrespondent Arthur Honegger.

  • Kritik an Nord Stream 2

    US-Präsident Trump hat ein neues Lieblingsthema für seine Angriffe auf Deutschland: die Gas-Pipeline Nordstream 2, eine neu geplante Gasleitung von Russland nach Deutschland. Dieser Ausbau des Gashandels mit Russland bringt Kanzlerin Merkel denn auch zunehmend unter Druck.

  • Militärunfall im Emmental

    Bei einem Verkehrsunfall mit einem Militärfahrzeug im Kanton Bern sind zwei Rekruten schwer verletzt worden. 17 weitere Armeeangehörige wurden leicht bis mittelschwer verletzt.

  • Gerettete Flüchtlinge dürfen in Italien an Land

    Sechs EU-Staaten haben sich bereit erklärt, einen Teil der 450 Migranten aufzunehmen, die vor Italien gerettet wurden. Ohne diese Zusage hätte Italien die Flüchtlinge nicht an Land gelassen. Nun drängt die EU-Kommission auf eine europäische Lösung.

  • Meldung Ausland

  • Bedeutung der Ölpalme für malaysische Kleinbauern

    Für die Produktion von Palmöl werden Regenwälder abgeholzt und Menschen vertrieben. Der Nationalrat will deshalb Palmöl aus einem Freihandelsabkommen mit Malaysia ausklammern. Doch was bedeuten Importbeschränkungen für die Kleinbauern in Malaysia? Eine Reportage.

  • Handyklingeln vom Kirchturm

    Studentinnen der Luzerner Hochschule für Kunst und Design bringen die Luzerner Peterskapelle zum Klingeln. Statt Glockenklang dröhnt derzeit ein Handy-Klingelton aus dem Kirchturm.

  • Ronaldo bei Juve

    Turin hat die Tage gezählt, bis er kommt. Heute nun ist Portugals Fussball-Superstar Ronaldo angekommen - sozusagen das neue Kronjuwel von Italiens Rekordmeister Juventus Turin.

  • Kroatien feiert seine Helden

    Gestern ging Kroatien im WM-Final als Verlierer vom Platz. Heute jedoch wurden die kroatischen Fussballspieler in ihrer Heimat wie Helden gefeiert.

  • «Le Bleus» zurück in Paris

    Nach dem Sieg bei der Fussball-WM ist das französische Team in seine Heimat zurückgekehrt. Auf ihrem Triumphzug durch die Champs-Elysées wurden die Fussball-Helden von Tausenden Fans bejubelt. Einschätzungen von Frankreich-Korrespondentin Alexandra Gubser.