«Tagesschau» vom 19.7.2018

Beiträge

  • Türkei beendet Ausnahmezustand

    Der Ausnahmezustand, den der türkische Präsident Erdogan nach dem gescheiterten Putschversuch vor zwei Jahren verhängt hatte, ist beendet. Mit der neu erlangten Macht des Präsidenten müssen die Türken aber weiterhin vor dem Staat zittern.

  • Israel verabschiedet Nationalitätsgesetz

    Nach heftigen Debatten hat das israelische Parlament ein Gesetz verabschiedet, welches das Land als «den Nationalstaat für jüdische Menschen» definiert. Für die einen ist das ein Schlüsselmoment, für die anderen der Tod der Demokratie.

  • Visumfreies Reisen für Kosovaren

    Die Kosovaren können auf ein visumfreies Reisen in die EU hoffen. Laut EU-Kommission erfüllt der Kosovo die Bedingungen für Visafreiheit. Damit würde auch die Visa-Pflicht für Reisen in die Schweiz entfallen.

  • Neue Migrations-Routen nicht einfacher

    Die Flüchtlingsrouten übers Mittelmeer verschieben sich. Statt über Libyen nach Italien sind die Boote nun zunehmend über Marokko nach Spanien unterwegs. Doch einfacher ist dieser neue Weg für die Flüchtlinge nicht.

  • Nachrichten Ausland

  • Bundesrat Maurer besucht Fintech-Eldorado in Brasilien

    Die Finanz-Technologie-Branche entwickelt sich rasant. Brasilien hat auf diesem Gebiet die Nase weit vorn und ist somit auch für die Schweiz interessant. Bundesrat Ueli Maurer prüft derzeit in Brasilien eine mögliche Zusammenarbeit mit der Schweiz.

  • Auch Schweizer Firmen können kaum ohne Google

    Gestern verhängte die EU eine Milliarden-Busse gegen den US-Konzern Google, weil dieser seine marktbeherrschende Position beim Smartphone-System Android ausnutze. Dadurch sei die Google-Suchmaschine noch dominanter geworden. Auch in der Schweiz kommen Firmen kaum an Google vorbei, wenn sie etwas verkaufen wollen.

  • Königsetappe der Tour de France

    Der Waliser Geraint Thomas gewinnt die 12. Etappe der Tour de France hinauf zur Alpe d’Huez und bleibt Leader.

  • Walter Mittelholzer: Pilot und Fotograf

    Walter Mittelholzer war Fotograf, Pilot, Autor und Mitbegründer der Swissair – eine entscheidende Figur also für die Anfänge der Schweizer Luftfahrt. Dennoch ist sein Name etwas in Vergessenheit geraten. Eine Ausstellung im Schweizerischen Nationalmuseum in Zürich gibt jetzt Gegensteuer.