«Tagesschau» vom 10.8.2018

Beiträge

  • Türkische Lira im freien Fall - Auswirkungen in der Türkei

    Seit Anfang Jahr hat die türkische Lira schon fast die Hälfte ihres Wertes verloren. Jetzt hat sich die Krise nochmals derart verschärft, dass bereits über eine mögliche Staatspleite spekuliert wird. Einschätzungen von ZDF-Korrespondent Jörg Brase aus Istanbul. Besonders hart trifft es jene, die auf Güter aus dem Ausland angewiesen sind, sei das privat oder beruflich. Täglich steigen die Preise.

  • Börsen im Strudel der Türkei-Turbulenzen

    Auch an den europäischen Finanzmärkten ist die Unsicherheit wegen den türkischen Währungsturbulenzen gross. Der Euro-Franken-Kurs fiel auf den tiefsten Stand in diesem Jahr. Die Aktien-Kurse der Schweizer Banken gaben nach.

  • Namen von Bankangestellten

    Die Schweiz will laut Medienberichten den USA im Kampf gegen Steuerflüchtlinge auch Namen von Bankangestellten liefern, die nicht direkt einer Straftat beschuldigt werden. Diese brisante Datenlieferung wird nun auch Thema in Bundesbern.

  • Pilotenstreik trifft Ryanair

    Mit einem abgestimmten Streik in fünf europäischen Ländern haben Piloten den Billigflieger Ryanair empfindlich getroffen. Europaweit sitzen Zehntausende Ryanair-Passagiere fest.

  • Flug-Verspätungen in Europa

    Die Verspätungen im europäischen Flugverkehr nehmen massiv zu. Im ersten Halbjahr 2018 beliefen sie sich auf 47'000 Minuten pro Tag, plus 133 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Ein Experte analysiert die Gründe.

  • Sturzfluten in Südfrankreich

    Nach sintflutartigen Regenfällen sind in Südfrankreich 750 Menschen von fünf Campingplätzen in Sicherheit gebracht worden. Ein 75-jähriger Deutscher wird vermisst.

  • Rassemblement National in Geldnot

    Marine Le Pens Partei Rassemblement National, ehemals Front National, hat massive Geldprobleme. Wegen einer Affäre um fiktive EU-Parlamentsjobs hält die französische Justiz zwei Millionen Euro aus öffentlicher Parteienfinanzierung zurück.

  • Schweizer Influencer

    Influencer, das sind Menschen, die ihr Leben über die sozialen Medien zur Schau stellen und dabei unter anderem mit Produkte-Werbung viel Geld verdienen. Solche Influencer werden immer wichtiger für Firmen - auch in der Schweiz.

  • Nachrichten Sport