«Tagesschau» vom 6.3.2017

Beiträge

  • Trump erlässt neue Einreiseverbote

    Nach den vorläufigen Niederlagen vor Gericht hat US-Präsident Trump ein leicht abgeschwächtes Dekret mit pauschalen Einreiseverboten unterzeichnet. Diesmal soll das Chaos ausbleiben. Einschätzungen von USA-Korrespondent Peter Düggeli.

  • Peugeot übernimmt Opel

    Opel hatte als Tochtergesellschaft des amerikanischen Autokonzerns General Motors jahrelang rote Zahlen geschrieben. Nun will der französische Peugeot-Konzern den deutschen Autobauer übernehmen.

  • Französische Autoindustrie hat sich erholt

    Noch vor drei Jahren wäre eine Übernahme von Opel durch Peugeot wirtschaftlich ein riskantes Manöver gewesen. Damals war die französische Autoindustrie Synonym für den industriellen Niedergang Frankreichs. Das hat sich geändert.

  • Kampf gegen Schwarzarbeit

    Schwarzarbeit soll wirksam bekämpft werden. Dazu gibt es seit Anfang Jahr ein neues Gesetz. Dennoch will der Bundesrat jetzt etwas nachbessern.

  • Gegen Knebelverträge für Hotels

    Viele Hoteliers beklagen sich über die sogenannten Knebel-Verträge mit den Online-Buchungsplattformen. Diese fordern vom Hotel den «Bestpreis», der von der hoteleigenen Webseite nicht unterboten werden darf. Ein Vorstoss im Ständerat will das nun ändern.

  • Wirbel um «Blick»-Kaufangebot

    Der frühere SVP-Nationalrat Walter Frey weist Berichte zurück, wonach er über einen Anwalt Ringier ein Kaufangebot für die «Blick»-Gruppe gemacht hat.

  • Kampf um Mossul

    Es sind bis jetzt die heftigsten Kämpfe in West-Mossul: Die irakische Armee rückt im Kampf gegen die Terrormiliz IS weiter vor. Der Widerstand des Gegners bleibt hartnäckig.

  • Nachrichten Ausland

  • Ukraine klagt gegen Russland

    Der Konflikt zwischen der Ukraine und Russland wird ab heute auch vor dem Internationalen Strafgerichtshof ausgetragen. Dort wirft die Ukraine Russland vor, den bewaffneten Aufstand in der Ostukraine angezettelt zu haben und mit Waffen und Geld aufrechtzuerhalten.

  • Trump und Co. dominieren den Morgestraich

    Um vier Uhr früh hat der Morgestraich die Basler Fasnacht eingeläutet. Für dieses Jahr zeichnet sich eine aussergewöhnlich politische Fasnacht ab.