«Tagesschau» vom 25.11.2014

Beiträge

  • Rassenunruhen nach Entscheid im Fall Brown

    Der Entscheid, keine Anklage gegen den weissen Polizisten zu erheben, welcher im Sommer den schwarzen Jugendlichen Michael Brown erschossen hatte, sorgt für heftige Unruhen.

  • Wie der Entscheid gegen die Anklage zustande kam

    Bezirksanwalt begründet den Entscheid damit, dass der Polizist in «berechtigter Notwehr» gehandelt habe. Dies, obschon das Opfer unbewaffnet war. Einschätzungen von SRF-Korrespondent Arthur Honegger, USA

  • Parlament lehnt Budget-Kürzungen ab

    Die Mehrheit der Nationalrats hat befunden, es sei falsch, Entwicklungshilfe gegen Landwirtschaft auszuspielen. Es lehnt entsprechende Streichungen beim Budget 2015 ab.

  • Ständerat lehnt Initiative für grünere Wirtschaft ab

    Ständerat entschlackt Gegenvorschlag zur Initiative Grüne Wirtschaft. Jetzt fokussiert der Gegenvorschlag nur noch auf die Schweiz. Und er wird vom Ständerat unterstützt.

  • Nachrichten Inland

  • Noch immer offene Fragen rund um das Gurlitt-Erbe

    Auch einen Tag nach der Bekanntgabe des Kunstmuseums Bern, das Erbe von Kunstsammler Gurlitt anzunehmen, sind viele Fragen offen. Zum Beispiel: welche Bilder werden dem Besucher des Museums dereinst gezeigt werden?

  • Frauen am häufigsten Opfer von häuslicher Gewalt

    Weltweit ist jede dritte Frau von häuslicher Gewalt betroffen. In der Schweiz findet der grösste Teil häuslicher Gewalt in heterosexuellen Beziehungen statt, vor allem von Männern Frauen gegenüber.

  • Nachrichten Ausland

  • Frankreich will Regionen zwangs-fusionieren

    Präsident François Hollande plant, aus den heute 22 künftig nur noch 13 Verwaltungen zu formen. Die Nationalversammlung hat heute dazu Ja gesagt, der Senat jedoch will das nicht. Und auch in den betroffenen Regionen ist der Plan umstritten.

  • Reaktion von Sandro Wieser nach Urteil wegen schwerem Fall

    Der Spieler des FC Aarau wird wegen seines Fouls an FCZ-Spieler Yapi für 6 Spiele gesperrt. Er selber bezeichnet das Strafmass als angemessen.

  • Orchester spielt Beethoven für gehörlose Kinder

    Der norwegische Star-Pianist Leif Ove Andsnes hatte die Idee, musik zu machen für hörbehinderte Kinder. Diese dirigieren das Orchester, sie fühlen die Musik, nehmen sie über ganz verschiedene Kanäle wahr.