«Tagesschau» vom 13.9.2013

Beiträge

  • Vermisste Therapeutin tot aufgefunden

    In der Romandie schockiert nach dem Fall Marie ein neuer Fall: Die Therapeutin eines verurteilten Vergewaltigers ist in einem Vorort von Genf tot aufgefunden worden. Die 34-jährige Mutter eines Kleinkindes begleitete den Täter auf einem bewilligten Freigang. Einschätzungen von Westschweiz-Korrespondent Reto Stutzer.

  • Bundesrat will zweite Gotthard-Röhre

    Der Bundesrat hält an seinen Plänen für einen zweiten Strassentunnel am Gotthard fest. Und er verspricht, dass beide Röhren nur einspurig befahren würden. Mehrverkehr komme nicht in Frage. Die entsprechende Vorlage geht nun ans Parlament.

  • Zweite Syrien-Konferenz in Genf geplant

    Es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht aus Genf, wo die USA und Russland um eine Annäherung im Syrien-Konflikt ringen: John Kerry und Sergej Lawrow kommen zwar in der Chemiewaffen-Frage nicht weiter, dafür wollen sie einen neuen Anlauf für eine internationale Friedenskonferenz nehmen.

  • Bestätigung: Giftgas in Syrien eingesetzt

    Der Bericht der UNO-Waffenexperten werde den Einsatz von Giftgas in Syrien bestätigen. Dies gab UNO-Generalsekretär Ban Ki-Moon heute bekannt.

  • Interview mit ehemaligem Waffen-Inspektor Charles Delfer

    Auch wenn noch längst nicht klar ist, wie dereinst die «internationale Kontrolle» der syrischen Chemie-Waffen aussehen soll. Bereits klar ist: einfach wird das nicht. Das sagt einer, der es wissen muss: Der ehemalige UNO- und US-Experte für Massenvernichtungswaffen Charles Delfer.

  • Todesstrafe wegen tödlicher Vergewaltigung in Indien

    Im Prozess um die tödliche Vergewaltigung einer jungen Inderin sind vier volljährige Männer zum Tod verurteilt worden. Ein Spezialgericht in Neu-Delhi verhängte die Höchststrafe und setzte damit ein Zeichen gegen sexuelle Gewalt an Frauen in Indien.

  • Erfolgreicher Kampf gegen Steuersünder am Zoll

    Bündelweise Banknoten einpacken und dann ab ins Ausland. Für viele französische Steuersünder ist das ein Sport, der sich auszahlt. Doch die Zollfahnder kennen die Tricks nur allzu gut und werden immer erfolgreicher bei der Aufdeckung der Steuersünder. Allein im ersten Quartal 2013 haben die Beamten fünfmal mehr Bargeld beschlagnahmt als noch vor einem Jahr.

  • Twitter plant Going-Public

    Nach Facebook wagt auch Twitter den grossen Schritt an die Börse. Der Kurznachrichtendienst habe vertraulich ein Börsenprospekt bei der Börsenaufsicht SEC eingereicht, erklärte das Unternehmen aus San Francisco per Tweet.

  • Davis Cup: Schweiz führt gegen Ecuador 2:0

    Stanislas Wawrinka und Marco Chiudinelli haben die Schweiz im Davis-Cup-Duell gegen Ecuador mit Siegen in den ersten beiden Einzeln 2:0 in Führung gebracht.

  • Ordensritter: Audienz beim Papst

    Auch in der Schweiz zählt der alte Ritterorden vom Heiligen Grab einige Hundert Mitglieder. Zu ihren Hauptaufgaben gehört noch heute die Unterstützung von Christen aber auch Nicht-Christen im Nahen Osten. Papst Franziskus hat die Grabritter heute in den Vatikan eingeladen, wo auch der Syrien-Konflikt diskutiert wurde.